John Cusack wehrt sich gegen Stalkerin

John Cusack wehrt sich gegen Stalkerin
John Cusack © Cover Media

John Cusack (49) erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen einen besessenen Fan.

- Anzeige -

Sie wollte ihn verfluchen!

Der Schauspieler ('High Fidelity') behauptete, Marieretno Subali sei mehrmals unaufgefordert vor seiner Haustür aufgetaucht und habe gedroht, schwarze Magie gegen ihn anzuwenden. Der Hollywoodstar ist überzeugt davon, dass die Frau seine Reisepläne über die sozialen Medien verfolgt, weshalb er Angst hat, dass sie eines Tages in seinem Haus auf ihn warten könnte.

Auch Familienangehörige des Stars habe sie bereits kontaktiert, sie habe zum Beispiel gruselige Emails an seine Schwägerin geschrieben. In einer Nachricht behauptete sie, John sei ihr im Traum erschienen. Laut 'TMZ' habe sie angedroht, einen "schwarzen Kerzenzauber" gegen ihn auszusprechen, der ihn impotent machen würde.

Ein Richter hat nun beschlossen, dass Subali sich mindestens 91 Meter von John Cusack sowie seinem Bruder und dessen Frau fernhalten muss.

Für den Filmstar ist dies nicht die erste Auseinandersetzung mit einer Stalkerin. 2013 wurde eine Frau namens Elizabeth Phalke auf seinem Grundstück in Polizeigewahrsam genommen, nachdem bereits zuvor eine einstweilige Verfügung gegen sie ausgesprochen wurde. Jahrelang hatte sie John Cusack mit Emails, Briefen und Mailbox-Nachrichten bombardiert, in denen sie behauptete, Engel hätten ihr gesagt, sie und der Star seien füreinander bestimmt, da sie bereits in einem früheren Leben ein Paar gewesen seien.

Cover Media

— ANZEIGE —