John Cusack – vom Teenie-Star zum Charakterdarsteller

John Cusack besucht eine Filmpremiere in New York
Der amerikanische Schauspieler John Cusack © picture alliance / AP Images, Charles Sykes

John Cusack wurde schon mit vielen Preisen ausgezeichnet

John Cusack war bereits in früher Jugend in Werbespots zu sehen. 1983 hatte er seinen ersten Auftritt in einem Kinofilm, dem Comedy-Drama ‚Class‘. Es folgten viele weitere Engagements in Teenager-Filmen, darunter ‚Das darf man nur als Erwachsener‘ von 1984, ‚Lanny dreht auf‘ von 1985 und ‚Ein ganz verrückter Sommer‘ von 1986. Ebenfalls im Jahr 1986 erlangte Cusack mit seiner Rolle in der Stephen-King-Verfilmung ‚Stand by me – Das Geheimnis eines Sommers‘ große Aufmerksamkeit. Seinen ersten Filmpreis gewann er 1989 für seine Leistung im Film ‚Teen Lover‘. Er erhielt den ‚Chicago Film Critics Award‘ in der Kategorie ‚Vielversprechendster Schauspieler‘.

- Anzeige -

Bald darauf legte sich Cusack nicht mehr nur auf unterhaltsame Rollen als Teenager fest, sondern spielte auch in ernsteren Produktionen und Thrillern mit. So war er in ‚Grifters‘ von 1990 und ‚Der Preis der Macht‘ von 1991 zu sehen. Große Erfolge an den Kinokassen feierte er mit ‚Ein Mann – ein Mord‘ von 1997 und ‚Con Air‘ aus dem gleichen Jahr. Für seinen Auftritt in ‚Being John Malkovic‘ verbuchte Cusack in den Jahren 1999 und 2000 Nominierungen für mehrere Preise.

Darunter waren der ‚Golden Globe‘ und der ‚BAFTA‘ der britischen Filmakademie. Zu einem weiteren Erfolg wurde der Film ‚High Fidelity‘ von 2000, für den Cusack erneut eine ‚Golden Globe‘-Nominierung erhielt. Im Jahr 2014 gewann er den ‚Canadian Screen Award‘ für seine Rolle in ‚Maps to the Stars‘.

— ANZEIGE —