Johannes B. Kerner: Vorbereitung ist alles

Johannes B. Kerner
Johannes B. Kerner © Cover Media

Johannes B. Kerner geht niemals uninformiert in eine Sendung.

- Anzeige -

Immer top informiert

Der Fernsehstar ('Kerner kocht') feiert heute seinen 50. Geburtstag und kann auf eine überaus erfolgreiche TV-Laufbahn blicken.

1986 begann er seine Karriere als Praktikant beim Sender Freies Berlin und moderierte dort die Sendungen 'Sport 3' und 'SFB-Sportreport'. Später führte er bei dem Sat.1-Fußball-Magazin 'ran' durch die Show und bekam 1996 bei dem Sender seine erste tägliche Talkshow 'Kerner'.

Der in Bonn geborene Wahl-Hamburger sammelte also viele Erfahrungen und lernte sein Handwerk von der Pike auf.

Dadurch mauserte sich zum TV-Liebling, für den es laut Interview mit dem Frauenmagazin 'Emotion' zwanzig Jahre "nur bergauf" ging und der teilweise bis zu vier Sendungen am Tag moderierte - "plus Kochsendungen, DFB-Pokalspiele, Weltmeisterschaften, die Olympischen Spiele und den Jahresrückblick", versteht sich.

Eins war ihm bei seinem Job aber schon immer wichtig: eine gute Vorarbeit. "Ich bin ein Vorbereitungsverrückter, bin bei Konferenzen dabei, lese Exposés und probe", erklärte Kerner im Gespräch mit der Publikation.

Zu Hause ist der Fernseh-Experte entspannter und seine Frau Britta Becker (41) muss auch nicht zur ständigen Beweihräucherung anrücken.

"Der Beruf hat mich verschlossener gemacht, aber nicht dickhosiger. Ich denke nicht pausenlos über meine Wirkung nach. Zu Hause gibt es auch keinen Auftrittsapplaus, wenn ich morgens aufstehe."

Wenn er auf die Bühne tritt, sieht das natürlich ganz anders aus und der Applaus wird wohl auch in naher Zukunft nicht abklingen: Johannes B. Kerner soll nächstes Jahr mit der neuen Brettspiele-Show 'Das Spiel beginnt' die Lücke von Markus Lanz (45) und 'Wetten, dass…?' füllen.

In der Sendung, die planmäßig im März beginnen wird, sollen Prominente in Gesellschaftsspielen gegen Kinder antreten. "Sie ist eine der Neuentwicklungen für den Samstagabend", heißt es in einer Pressemitteilung und laut ZDF sollen dort neben den "beliebten Klassikern" unter den Gesellschaftsspielen auch "neue Trends" verarbeitet werden.

Und mit dem Untertitel der Sendung, der mit - 'Die große Show von 3 - 99' - an die Altersangabe eines Spiels erinnert, ist auch die Zielgruppe klar, die Johannes B. Kerner ansprechen möchte.

Cover Media

— ANZEIGE —