Joey Heindle: In Thailand im Krankenhaus

Joey Heindle
Joey Heindle © coverme.com

Joey Heindle (20) ist die asiatische Küche wohl nicht so gut bekommen.

- Anzeige -

Lebensmittelvergiftung

Der Musiker ('Die ganze Welt dreht sich um dich') befindet sich seit gestern aufgrund einer Lebensmittelvergiftung in einem Krankenhaus auf der Insel Ko Phangan in Thailand. Der 'Deutschland sucht den Superstar'-Teilnehmer fühlte sich schon in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag furchtbar, er war kaum ansprechbar - schlussendlich wählte sein Bodyguard die Nummer des Notrufs und eine Ärztin entschied, dass der Sieger der Reality-Sendung 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' in die Klinik eingeliefert werden sollte. Das Ergebnis: Eine Magenentleerung, Spritzen und Infusionen verbesserten den Zustand des Stars. Doch was war passiert? "Wir waren am Abend vorher außerhalb der Hotelanlage essen. Dort hat Joey sich die Lebensmittelvergiftung eingefangen", erklärte sein Leibwächter laut 'Media Lotse'. Wann Heindle wieder in die Heimat fliegen könne, sei noch ungewiss. "Die Ärzte checken den Zustand stündlich und verabreichen weitere Infusionen sowie Spritzen. Erst im Laufe des Freitags kann eine Auskunft zur Reisefreigabe gegeben werden", äußerte sich der Sicherheitsmann über den Gesundheitszustand seines Schützlings.

Grund für die weite Reise war noch nicht einmal Vergnügen, sondern die Arbeit: Der Teenie-Schwarm hat neue TV-Werbespots für die Wodka-Mix-Marke "Devil Kick" gedreht. An alkoholische Getränke wird der junge Musiker zwar in den nächsten Tagen nicht denken wollen - doch für seine treuen Fans gibt es zumindest gesundheitlich Entwarnung. "Nachdem mir der Magen ausgepumpt und eine Infusion gesetzt wurde, ist es schon viel besser. Ich muss aber noch zur Kontrolle hier bleiben, werde vermutlich meinen Rückflug nach Deutschland verpassen und muss einige Termine absagen," sagte Joey Heindle gegenüber der 'Bild'-Zeitung traurig.

© Cover Media

— ANZEIGE —