Jörg Pilawa spricht über die Rheuma-Erkrankung seiner Tochter

Jörg Pilawa spricht über die Rheuma-Erkrankung seiner Tochter
Jörg Pilawas vierjährige Tochter leidet seit zwei Jahren unter Rheuma. © imago/Future Image, imago stock&people

Die Hiobsbotschaft erhielten Jörg Pilawa (50) und seine Frau Irina schon vor zwei Jahren: Ihre vierjährige Tochter Nova leidet unter Rheuma. Wie es zu der Diagnose kam und wie seine Familie damit umgeht, verrät der Moderator im Gespräch mit der 'Bild am Sonntag'. Anfangs sei es "ein Schock" gewesen, erklärt er: "Man weiß nicht, wie der Krankheitsverlauf sein wird. Wird es neue Schübe geben, nehmen die Schmerzen zu, sind andere Gelenke betroffen?"

- Anzeige -

Kortison-Spritze ist Alltag

Angefangen habe alles mit geschwollenen Knie-, Hand- und Sprunggelenken. Um die Verdickungen im Zaum zu halten, bekommt die kleine Nova bis heute Kortison gespritzt. "Heute ist die Spritze Alltag, gehört zu ihrem und unseren Leben dazu", stellt Pilawa fest. Um seinem Kind ein möglichst beschwerdeloses Leben zu ermöglichen, haben er und Irina dessen Erkrankung "nicht groß thematisiert": "Wir wollen nicht, dass sie [Nova] sich als chronisch krank sieht und sich fühlt, als sei etwas nicht in Ordnung."

Nova ist Jörg Pilawas jüngstes Kind. Mit Ehefrau Irina hat der 50-Jährige noch drei weitere, sowie einen Sohn aus seiner ersten Ehe.

spot on news

— ANZEIGE —