Jörg Pilawa: 'Quizduell' kehrt zurück

Jörg Pilawa
Jörg Pilawa © Cover Media

Jörg Pilawa (49) darf im kommenden Jahr wieder live zum 'Quizduell' bitten.

- Anzeige -

Wieder live

Im Mai legte die TV-Show, die auf der gleichnamigen Erfolgs-App basiert, einen holprigen Start hin: In den ersten Live-Shows funktionierte die Zuschaltung der Zuschauer zu Hause nicht, die als 'Team Deutschland' hätten quizzen sollen. Pilawa musste improvisieren und ließ das Publikum als 'Team Deutschland' antreten. Später kriegte das Produktionsteam die technischen Probleme in den Griff und das 'Quizduell' konnte fehlerfrei auf Sendung gehen.

Seitdem war zwar bekannt, dass die Show den Sendeplatz der abgesetzten Daily-Soap 'Verbotene Liebe' übernehmen soll - ob Jörg Pilawa allerdings wieder im Studio steht und die Spielshow live geht, war bisher nicht geklärt. Laut 'DWDL' stehen die Details jetzt fest: Pilawa bleibt als Moderator erhalten und auch die Live-Funktion soll beibehalten werden. Ausgestrahlt wird das 'Quizduell' ab dem 2. Februar 2015 montags bis freitags um 18 Uhr.

Der beliebte Quiz-Onkel, wie Pilawa gerne genannt wird, hat die kommenden Monate alle Hände voll zu tun: Er wird am 20. Dezember die Neuauflage des Rudi-Carrell-Klassikers 'Am laufenden Band' moderieren und soll außerdem die paneuropäische Spielshow 'Spiel ohne Grenzen' neu beleben. Laut Medienberichten planen der Bayerische und der Norddeutsche Rundfunk eine neue Version der Show, in der damals bis zu acht Nationen in verschiedenen sportlichen Disziplinen gegeneinander antraten. Das Ganze laufe unter dem Arbeitstitel 'Kampf der Nationen', sei aber nicht als bloße Neuauflage zu verstehen: Es gehe eher in Richtung Wissensshow, in der Kandidaten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Fragen über die Nachbarländer beantworten müssen, erklärte ein Sprecher der ARD.

Zu einer Wissensshow passt Quiz-Onkel Jörg Pilawa doch ganz hervorragend.

Cover Media

— ANZEIGE —