Jörg Kachelmann besucht Vortrag von Alice Schwarzer an der Uni Köln

Jörg Kachelmann sprengt Vortrag von Alice Schwarzer
Jörg Kachelmann beim Vortrag von Alice Schwarzer © imago/Future Image, SpotOn

An der Uni Köln

An der Kölner Uni gab es am Donnerstag eine denkwürdige Veranstaltung. Alice Schwarzer (74) war dort zu Gast, um über das Thema "Sexualgewalt gegen Frauen und Recht" zu sprechen. Im Publikum saß überraschend Jörg Kachelmann (58), mit seinem Anwalt, wie unter anderem Videos auf Twitter und Youtube zeigen. Kachelmann ist in einem Clip kurz zu hören, er sagte unter anderem, er sei Opfer eines Verbrechens geworden. Es gebe auch "weibliche Verbrecherinnen".

Der Wetterexperte musste sich 2010 und 2011 wegen Vergewaltigungsvorwürfen vor Gericht verantworten. Ende Mai 2011 wurde er vor dem Landgericht Mannheim freigesprochen. Im September 2016 wurde in einem Zivilverfahren geurteilt, dass Kachelmanns Ex-Geliebte ihn "vorsätzlich, wahrheitswidrig der Vergewaltigung bezichtigte". Er bekam Schadenersatz zugesprochen.

"Irgendwo bin ich gerührt"

Auch Kachelmanns Anwalt meldete sich bei Schwarzers Vortrag zu Wort. Schwarzer, auf dem Podium sitzend, ist in einem anderen Video-Ausschnitt wie folgt zu hören: "Was ich jetzt mal jenseits aller Emotion sagen will... Ich weiß nicht, ob ich jetzt die richtigen Worte finde. So tief sitzt das. So ein leidenschaftliches Ding ist das, dass die beiden Herren aus Hamburg und Zürich antanzen." Und nach großem Applaus fügt sie an: "Ich muss sagen und ich hoffe, Sie verstehen das richtig, ich meine es sogar ernst: Irgendwo bin ich gerührt."

Schwarzer war im Prozess gegen Kachelmann Berichterstatterin. Ihre Rolle wurde teilweise scharf kritisiert. Ihr wurde unter anderem vorgeworfen, zu einseitig berichtet zu haben.

spot on news