Joe Manganiello stahl früher Comicbücher

Joe Manganiello stahl früher Comicbücher
Joe Manganiello © Cover Media

Der Schauspieler ('Magic Mike XXL) zählt heute zu den größten Sexsymbolen in Hollywood. Ganz so cool wie heute war er aber nicht immer: Als kleiner Junge hatte er nämlich ein eher uncooles Hobby.

- Anzeige -

Freche Leseratte

"Ich mochte total seltsame Dinge", gab er im Interview mit 'Muscle & Fitness' zu. "Ich habe viel von J.R.R. Tolkien und Stephen King gelesen. Ich liebte auch Comicbücher. Ich mochte sie sogar so gerne, dass ich sie mitgehen ließ, weil ich sie so schnell gelesen hatte, dass es keinen Sinn mehr machte, dafür zu bezahlen."

Auch in der High School blieb Joe ein Nerd, weil er aber überdurchschnittlich groß war, konnte er endlich in den Sportteams mitmischen. "Wie bei 'Der Frühstücksclub' wird in der High School versucht, Leute in eine Schublade zu stecken. Man muss in eine bestimmte Nische passen, aber das ist doch nie der Fall. Man hat immer verschiedene Seiten. Ich war so völlig entgegengesetzt. Ich verstand mich mit einer Gruppe - den seltsamen Intellektuellen - die die Sportler generell hasste. Und ich war gleichzeitig der Kapitän des Sportteams. Deshalb verstand ich mich auch mit den Sportlern", erinnerte sich der Verlobte von Sofía Vergara (43, 'Chef') an seine Schulzeit zurück.

Seine vielseitige Jugend half Joe Manganiello schon in jungen Jahren, eine Perspektive auf das Leben und die Menschen zu bekommen, was ihm auch in seinem Beruf als Schauspieler zugute kam.

Cover Media

— ANZEIGE —