Joe Manganiello: Ich war eine Zeitbombe

Joe Manganiello
Joe Manganiello © coverme.com

Joe Manganiello (36) sprach über seine Alkoholsucht, gegen die er als junger Mann kämpfte.

- Anzeige -

Alkohol ruinierte ihn fast

Der Serien-Hottie ('True Blood') gestand auch, dass sein Umzug nach Los Angeles aus seiner Heimatstadt Pittsburgh nicht dazu führte, dass er seinen Konsum einschränkte. "Ich war eine tickende Zeitbombe. Ich trank schon lange, bevor ich nach L.A. zog. Wenn Du jung und in jungen Jahren erfolgreich bist, entwickelst du schlechte Angewohnheiten, der Erfolg rechtfertigt in deinem Kopf alles - in jedem Bereich", beschrieb der Frauenschwarm gegenüber der Zeitschrift 'Muscle & Fitness'.

Der Star gab zu, "ziemlich verloren" gewesen zu sein, bis ein schockierendes Erlebnis sein Leben in eine andere Richtung lenkte. Er wurde wegen seiner Trinkerei aus seiner Wohnung geworfen: "Ich glaube, die Sache mit dem Sheriff Department rüttelte mich wach. Die klopften an meine Tür und gaben mir fünf Minuten, um meine Sachen zu packen, bevor sie die Schlösser auswechselten. Mein Auto wurde beschlagnahmt und versteigert. Es war nicht nur eine Sache, aber eine ganze Reihe von Dingen."

In diesem Moment, so Manganiello, war er in der Lage, durch den Alkoholnebel seinen wahren Charakter zu sehen. Er schwor sich, das Ruder herumzureißen. "Ich war an einem Punkt, an dem ich mit dem Trinken aufhören musste. Mein Leben ging den Bach runter und ich musste einen Weg aus diesen Ruinen finden. Es gab keine Pistole an meiner Schläfe, niemand zwang mich, dies zu tun. Ich war letztendlich 33 Jahre [als ich überlegte: ] Will man, dass der Rest seines Lebens so aussieht? Will man wissen, wozu man in der Lage ist oder nicht? Das habe ich für meine Motivation benutzt", erinnerte sich Joe Manganiello.

© Cover Media

— ANZEIGE —