Joe Jonas braucht eine Band

Joe Jonas braucht eine Band
Joe Jonas © Cover Media

Joe Jonas (26) macht lieber in der Gruppe Musik.

- Anzeige -

Alleine fühlt er sich unwohl

Gemeinsam mit seinen Brüdern Nick (23) und Kevin (28) schaffte der US-Popsänger als Jonas Brothers ('S.O.S.') den Durchbruch, 2013 trennten sich die Jungs allerdings voneinander, um unabhängigen Projekten nachzugehen. Joe versuchte sich als Solokünstler, fand aber keinen Gefallen an einer Karriere im Alleingang.

"Ich machte eine Zeit lang das Solo-Ding, aber fühlte mich unerfüllt. Ich fühle mich in einer Band wohler", gestand der Bühnenstar im Gespräch mit der 'BBC'. "Nachdem ich jahrelang mit meinen Brüdern auf Tour gegangen bin, ist es ein schönes Gefühl, nach rechts und link zu schauen und zu wissen, dass man mit seinen Freunden da oben steht. Das macht das Ganze viel angenehmer für mich."

Inzwischen macht Joe Jonas mit seiner Gruppe DNCE Musik - und das erfolgreich! Ihre Debütsingle 'Cake By The Ocean' erschien im September 2015 und erreichte Platz 9 der US-Charts, in Deutschland Platz 11.

Das Image des 'Bad Boy', das ihm in der Vergangenheit anlastete, möchte der Amerikaner derweil loswerden. "Man kann zwei Wege einschlagen, [wenn man eine Popband verlässt]: Man wird zum 'Bad Boy', egal ob durch sein Verhalten oder durch seine Musik - das habe ich gemacht, als ich jünger war. Ich glaube aber, dass ich inzwischen genug Zeit hatte, um Musik zu schreiben, die sich echt und natürlich anfühlt und nicht zu starrsinnig ist."

Brave Songs muss man deshalb aber nicht von Joe Jonas und seiner neuen Band erwarten. Ganz im Gegenteil: "Es gab Zeiten in unseren Karrieren, in denen wir uns kreativ eingeschränkt fühlten. Jetzt haben wir die Möglichkeit, uns frei auszudrücken - und manchmal heißt das, dass wir verrückt werden und herumtoben."

Cover Media

— ANZEIGE —