Jodie Whittaker: Habt keine Angst vor einem weiblichen Doctor Who!

Jodie Whittaker: Habt keine Angst vor einem weiblichen Doctor Who!
Jodie Whittaker © Cover Media, CoverMedia

Veränderung muss sein

Jodie Whittaker (35) muss vielen 'Doctor Who'-Fans die Angst nehmen.

Die Schauspielerin ('Broadchurch') wurde am Sonntag [16. Juli] zum 13. Doktor ernannt und sorgte damit für Furore. Nach zwölf Männern spielt zum ersten Mal eine Frau den Außerirdischen in der BBC-Kultserie. Eine gute Sache, wie die Engländerin findet:

"Ich möchte den Fans sagen, dass sie keine Angst haben sollen, bloß weil ich eine Frau bin", erklärte die Darstellerin gegenüber der 'BBC'. "Denn wir leben in aufregenden Zeiten und bei 'Doctor Who' geht es um darum, dass Veränderungen aufregend sind."

Die Britin ist begeistert, diese wichtige Rolle übernehmen zu dürfen: "Es ist ein überwältigendes Gefühl, als Feministin, als Schauspielerin, als jemand, der ständig über Grenzen hinausgehen und sich nicht sagen lassen möchte, was er zu tun hat und was nicht. Es ist einfach unglaublich."

Laut 'Hollywood Reporter' hat Jodie Kolleginnen wie Tilda Swinton (56, 'Doctor Strange') und Phoebe Waller-Bridge (31, 'Fleabag') im Rennen um die Rolle ausgestochen und sie hofft, dass sich die Leute an einen weiblichen Doktor gewöhnen werden. "Die Fans haben so viele Veränderungen mitgemacht und das ist einfach die nächste. Das sollte niemandem Angst machen. Dass ich diese ultimative Rolle spielen darf - dafür bin ich Schauspielerin geworden. Was für eine großartige Möglichkeit."

Jodie bekam direkt ein dickes Lob von ihrem Vorgänger Peter Capaldi (59, 'Paddington'), der sie als eine "wunderbare Schauspielerin mit großer Individualität und und enormen Charme" bezeichnete.

Jetzt müssen nur noch die Hater, die sich beklagen, dass ein über 900 Jahre alter Außerirdischer von einer Frau gespielt wird, überzeugt werden - aber Jodie Whittaker wird das schon schaffen.

Cover Media

— ANZEIGE —