Jodie Foster: Teenager in Hollywood zu sein war das Schlimmste

von
Jodie Foster blickt auf eine 50-jährige Karriere zurück - mit 53!
Jodie Foster blickt auf eine 50-jährige Karriere zurück - mit 53! © dpa, Stringer

Exklusives Interview mit Jodie Foster zu ihrem Film 'Money Monster' (Kinostart 26.5.16)

Sie ist zwar nur knapp 1,60 Meter groß, aber mit ihrer Präsenz füllt sie locker die Suite im Berliner Nobel-Hotel Adlon. Der hochintelligenten Schauspielerin eilt der Ruf voraus, etwas unterkühlt und einschüchternd zu wirken. Das kommt ihr sicher zu gute, wenn sie etwa als Regisseurin Leinwand-Veteranen sagt, wo's langgeht - wie zuletzt George Clooney und Julia Roberts für ihren neuen Film 'Money Monster'.

- Anzeige -

Prompt ist sie es auch, die im exklusiven Interview mit VIP.de die erste Frage stellt. Doch dann zeigt sich Jodie Foster richtig gut gelaunt und nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, dass Frauen in Hollywood immer noch nicht die gleichen Chancen haben wie Männer.

Jodie Foster als Zwölfjährige in 'Taxi Driver'
Und wir dachten, Jodie Foster hätte die Zeit nach 'Taxi Driver' genossen! © picture alliance / AP Photo, Anonymous

Mit drei Jahren schon stand die kleine Jodie, die 1962 als Alicia Christian Foster geboren wurde, für Werbespots vor der Kamera. Der große Durchbruch gelang ihr mit 'Taxi Driver' an der Seite von Robert deNiro. Bei den Dreharbeiten war sie zarte zwölf Jahre alt. Es folgten ein Hochschul-Abschluss in Yale, viele erfolgreiche Kinofilme, zwei Oscars und dazu Achtungserfolge als Regisseurin. Nun legt die 53-Jährige, die mit ihrer Frau Alexandra Hedison und ihren zwei Kindern aus ihrer früheren Beziehung mit Producerin Cydney Bernard in Los Angeles lebt, mit dem Thriller 'Money Monster' ihre vierte Regie-Arbeit vor.

Warum die Pubertät für Jodie Foster die schlimmste Zeit ihrer Karriere war und welchen Rat sie jungen Stars wie Kristen Stewart oder Claire Danes geben konnte, erfahren Sie in unserem Video-Interview.

— ANZEIGE —