Joaquin Phoenix will heiraten

Joaquin Phoenix
Joaquin Phoenix © Cover Media

Joaquin Phoenix (40) ist vor seiner Yoga-Lehrerin auf die Knie gegangen - nicht etwa für ein Asana, sondern um um ihre Hand anzuhalten!

- Anzeige -

Sexy Yoga-Übungen sind Schuld

Wie die (vermutlich hübsche) junge Dame heißt, die der Schauspieler ('Her') zu seiner Frau machen will, hat er nicht verraten. In der Show von US-Talker David Letterman (67), die am 8. Dezember im TV lief, erzählte er aber mehr über seine neue Liebe.

"Wir fingen an, miteinander auszugehen, und ich denke, sie ist die Richtige", strahlte der Leinwandheld. "Ich bin vor ihr auf die Knie gegangen und sie hat Ja gesagt!"

Verliebt haben sich die beiden - man ahnt es schon - beim gemeinsamen Yoga. Schließlich kommen sich Schüler und Lehrer durchaus näher, wenn es an die schwierigeren Übungen geht. Um die Geschichte für alle verständlich zu erklären, machte Phoenix sogar eine Übung vor, die er "das Einspannen des Schweines" nannte und die ihm seine Liebste näher gebracht haben soll: "Zuerst haben wir Atemübungen gemacht und dann meinte sie, ich solle nun die Übung 'das Einspannen des Schweines' machen. Bevor ich nachfragen konnte, packte sie mich - und das ist eine verletzliche Pose -, nahm sich einen Gurt und legte ihn mir um. Ich habe nur über Rückenschmerzen geklagt, aber sie betonte, das seien nur emotionale Rückenschmerzen."

Wie aus diesem ungewöhnlichen Asana nun eine Verlobung geworden ist, kann sich jeder selbst ausmalen.

Zweifler des Schweine-Yogas könnten sich allerdings an eine Episode aus dem Jahr 2010 erinnert fühlen: Damals hatte Joaquin Phoenix monatelang behauptet, er wolle Rapstar werden, um auf seine Doku 'I'm Still Here' aufmerksam zu machen.

Cover Media

— ANZEIGE —