Joaquin Phoenix ist doch nicht verlobt

Joaquin Phoenix
Joaquin Phoenix © Cover Media

Joaquin Phoenix (40) hat sich nicht mit seiner Yoga-Lehrerin Allie Teilz (20) verlobt.

- Anzeige -

Er hat nur Spaß gemacht

Erst gestern Abend [8. Dezember] war der Leinwandheld ('Walk the Line') zu Gast in bei David Letterman (67) und hatte von seiner Verlobung berichtet. Wie er bei einem Besuch bei 'Good Morning America' allerdings gestand, hat er sich das Liebesmärchen nur ausgedacht. "Ich finde mein Leben so langweilig und es schien mir eine interessante Sache zu sein, über die man reden kann. Außerdem wollte ich, dass mich das Publikum mag", behauptete der Golden-Globe-Preisträger. "Es gefällt ihnen doch, wenn Leute heiraten. Wenn ihr wollt, kann ich mich noch einmal verloben."

Nach Joaquins Auftritt wurde die Situation auch noch einmal auf dem offiziellen Twitter-Account der Sendung klargestellt.

"Joaquin Phoenix - nicht verlobt. Sagt, er wollte seine 'Story' ein bisschen aufheizen, um das Publikum für sich einzunehmen. Die Leute lieben Verlobungen ..."

Auch der Sprecher des Filmstars dementierte, dass sein Klient der jungen Dame einen Antrag gemacht hätte und behauptete, Joaquin habe das Publikum einfach auf den Arm nehmen wollen.

"Joaquin hat einen außergewöhnlichen und spontanen Sinn für Humor, aber es ist nicht wahr", sah sich der Sprecher genötigt, der britischen Zeitung 'The Independent' mitzuteilen.

Dabei war die Geschichte des Darstellers ziemlich ausgefeilt und er erging sich bei Letterman in Details, wie er um die Hand seiner Freundin (wenn sie es denn überhaupt ist) angehalten habe.

Jetzt wäre es nur interessant zu wissen, in welcher Verbindung Joaquin Phoenix tatsächlich zu Allie Teilz steht - und was die von der ausgedachten Spontan-Verlobung hält.

Cover Media

— ANZEIGE —