Joan Rivers: Sie ist gestorben

Joan Rivers
Joan Rivers © Cover Media

Joan Rivers (†81) ist tot.

- Anzeige -

Im Kreise der Familie

Am 28. August wurde die Fernseh-Ikone ('Fashion Police') ins New Yorker Krankenhaus Mount Sinai Hospital eingeliefert, weil sie in einer kleineren Klinik während einer Stimmband-Operation einen Atem- und Herzstillstand erlitt. "Mit großer Traurigkeit verkünde ich den Tod meiner Mutter, Joan Rivers", erklärte ihre Tochter Melissa Rivers (46) heute [4. September] in einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber 'Deadline' und beschrieb den Tod der Hollywood-Lady. "Sie verstarb friedlich um 13:17 Uhr [Ortszeit], umgeben von der Familie und engen Freunden."

Joan befand sich schon in einem kritischen Zustand, als sie in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Comedy-Ikone wurde daraufhin an lebenserhaltende Geräte angeschlossen und die 'New York Daily News' berichtete, dass die Ärzte versuchten, sie diese Woche aus dem künstlichen Koma zu holen. Die Mühe, die sich das Personal mit dem Star gab, blieb nicht unbemerkt. "Mein Sohn und ich würden gerne den Ärzten, Krankenschwestern und Mitarbeitern des Mount Sinai Hospital für die fantastische Betreuung bedanken, die sie meiner Mutter geboten haben. Cooper und ich fühlen uns ganz demütig aufgrund der Welle aus Liebe, Unterstützung und Gebeten, die wir von der ganzen Welt erhielten. Sie wurden alle gehört und werden geschätzt", so Melissa in der Stellungnahme weiter. Darüber hinaus schloss sie ihr Statement damit, dass ihre Mutter gewollt hätte, dass sich die Fans positiv an sie erinnern. "Die größte Freude im Leben meiner Mutter war es, Menschen zum Lachen zu bringen. Obwohl das im Moment schwierig ist, weiß ich, dass ihr letzter Wunsch wäre, dass wir bald wieder lachen", so die Tochter von Joan Rivers.

Cover Media

— ANZEIGE —