Joan Collins rät Teenies vom Heiraten ab

Joan Collins
Joan Collins © coverme.com

Joan Collins (80) glaubt nicht, dass man jung heiraten sollte.

- Anzeige -

Bei ihr hat's nicht geklappt

Die britische Schauspielerin ('Der Denver-Clan') gab ihrem ersten Ehemann, dem irischen Schauspieler Maxwell Reed (55, 'Der Mann in Schwarz'), im zarten Alter von 18 Jahren das Ja-Wort, bereut diese Entscheidung, die schließlich in einer Scheidung endete, heute allerdings. "Ja, das war ein großer Fehler", gestand Collins im Interview mit dem britischen 'OK!'-Magazin. Jungen Menschen - wie dem One-Direction-Sänger Zayn Malik (20), der bald vor den Traualtar treten will - würde die Ikone deshalb von einer frühen Hochzeit abraten. "Jedem, der mit 18 heiraten will, würde ich sagen, dass das keine gute Idee ist", erklärte die Darstellerin dazu. "Wenn du wirklich denkst, dass du in dem Alter die wahre Liebe gefunden hast und dass sie halten wird, dann ist das schön. Aber denke auch daran, dass Menschen sich in der Zeit zwischen ihrer Jugend und ihren Fünfzigern sehr verändern!"

Für Collins war ihre Ehe mit Reed nicht die einzige, die in die Brüche ging. Nach dem Liebes-Aus folgten drei weitere Verbindungen, die nicht hielten - unter anderem mit dem Sänger Anthony Newley (†67, 'What Kind of Fool Am I?'), der sie betrogen haben soll. Besonders viele Gedanken will der TV-Star daran aber nicht verschwenden. "Männer sind Männer. Sie mögen den Nervenkitzel der Jagd - abgesehen von meinem aktuellen Mann, Percy", schwärmte Joan Collins von ihrem fünften Gatten.

© Cover Media

— ANZEIGE —