Joan Collins kann Tod der Schwester nicht fassen

Joan Collins kann Tod der Schwester nicht fassen
Joan Collins © Cover Media

Joan Collins (82) fällt es schwer zu begreifen, dass ihre Schwester Jackie (†77) nicht mehr lebt.

- Anzeige -

Tiefe Trauer

Im September war die Autorin überraschend ihrem Brustkrebsleiden erlegen, jahrelang hatte sie ihre Krankheit für sich behalten. Für ihre Schwester ist der Verlust kaum zu ertragen, wie sie nun in der britischen 'Jonathan Ross Show' zugab, die am Wochenende ausgestrahlt wird. "Ich versuche noch immer, es zu verarbeiten", so die TV-Ikone aus dem 'Denver-Clan'. "Wenn ich an die ganze Sache denke, finde ich es schwer, es zu begreifen. Da sie in L.A. lebte und ich in Europa, sage ich mir immer, wenn ich an sie denke: 'Oh, sie ist in L.A., ich werde sie schon bald wiedersehen.'"

Erst drei Wochen vor ihrem Tod habe Jackie der Schauspielerin von ihrer Krankheit berichtet. "Aber sie kämpfte dagegen und war in Behandlung. Wir planten, mit all unseren Kindern über Weihnachten nach Hawaii zu fliegen", so Joan, die sich auf die Feiertage zwar freut, aber auch weiß, wie schwer diese ohne ihre geliebte Schwester sein werden. "Wir werden ein großes Weihnachtsfest feiern", lächelte sie tapfer. "Die ganze Familie kommt nach London - mein Bruder, Jackies Kinder und Enkelkinder, meine Kinder und Enkelkinder. Das wird riesig, es gibt so viele von uns."

Cover Media

— ANZEIGE —