Jo Nesbo: Karriere und Erfolge des norwegischen Autors

Autor Jo Nesbo bei einem Event
Jo Nesbo bei einer Lesung in Polen © picture alliance / ZUMAPRESS.com, Marcin Rozpedowski

Die Karriere des Norwegers Jo Nesbo

Jo Nesbo ging für ein halbes Jahr nach Australien. Er träumte immer davon, ein Buch zu schreiben. Im fernen Sydney verwirklichte er seinen Traum und schrieb den Krimi ‚Der Fledermausmann‘. Die spannende Kriminalgeschichte schildert die Erlebnisse des Ermittlers ‚Harry Hole‘. Im Herbst 1997 wurde Nesbos Debütroman veröffentlicht. Er wurde zum besten Kriminalroman des Jahres gekürt und erhielt den ‚Rivertonpreis‘. Jo Nesbo war von nun an der geborene Thrillerautor.

- Anzeige -

Im Winter 1998 flog Jo Nesbo nach Bangkok, um sein zweites Buch ‚Die Kakerlaken‘ zu schreiben. Es war ein weiterer Thriller um den Ermittler ‚Harry Hole‘, womit gleichzeitig eine Krimiserie begann, aus der insgesamt zehn Bände hervorgingen. Danach entstand das dritte Buch der Serie mit dem Titel ‚Die Rotkehlchen‘. Jo Nesbo verarbeitete in dem Kriminalroman Aufzeichnungen seines inzwischen verstorbenen Vaters aus dem Zweiten Weltkrieg. Nesbos Vater wollte ursprünglich selbst ein Buch verfassen. Der Roman wurde der beste Krimi, den Jo Nesbo jemals geschrieben hatte. Er wurde mit dem ‚Buchhändlerpreis‘ 2000 zum ‚Buch des Jahres‘ gekürt und im Jahre 2004 zum ‚besten norwegischen Krimi aller Zeiten‘.

Mit dem zehnten und bisher letzten Kriminalroman ‚Koma‘ endete die ‚Harry Hole‘-Serie 2013. Sie wurde mit dem finnischen ‚Krimipreis‘ ausgezeichnet. 2015 begann Nesbos zweite Serie ‚Blood on Snow‘, aus der bisher die Romane ‚Der Auftrag‘ und ‚Das Versteck‘ hervorgingen.

— ANZEIGE —