Hollywood Blog by Jessica Mazur

JLo sucht die Superassistentin

von Jessica Mazur

Hängt euch euer Job auch manchmal zum Hals raus? Dann aufgepasst, liebe Hollywood-Blog-Leser, hier kommt eure Chance, schon bald in Hollywood Karriere zu machen. Wie das? Ganz einfach: als neue Assistentin von Jennifer Lopez! Bewerbungen werden ab sofort angenommen... Jawohl, den US Medien zufolge ist Jennifer Lopez derzeit händeringend auf der Suche nach einem neuen PA (einem Personal Assistent), also einer jungen Frau oder einem jungen Mann, die oder der ihr hilft, ihr tägliches Leben zu organisieren und ein wenig zu erleichtern. Klingt doch eigentlich gar nicht schlecht. Und besonders schwierig soll der Job angeblich auch nicht sein, ...man muss nur ein paar klitzekleine Voraussetzungen erfüllen!

- Anzeige -

Wer Jennifers neue Assistentin werden will, muss natürlich bereit sein, viel zu reisen und sollte möglichst mehrsprachig sein, um auch in fremden Ländern eine Hilfe zu sein. Darüber hinaus ist eine extrem enge Beziehung zum eigenen Handy von großer Wichtigkeit, denn Lopez erwartet eine 24/7-Erreichbarkeit. Egal, ob Tag oder Nacht, wenn die Chefin ein Problem hat, muss gesprungen werden, und zwar pronto! Außerdem very important: Pünktlichkeit und Organisationslatent.

Ein Arbeitstag als Jennifers PA sähe dann wie folgt aus: Gearbeitet wird sechs Tagen die Woche jeden Tag mindestens 12 Stunden. Ein Anrecht auf mehrere freie Tage am Stück gibt es leider nicht. Dafür gibt es aber die Aussicht auf schmutzige Popos, denn Jennifer Lopez erwartet von ihrem neuen Assistenten, dass er die Windeln der Zwillinge wechselt, wenn das Kindermädchen gerade außer Haus ist. Und wenn Lopez' Koch verhindert ist, muss der PA auch bereit sein, für die vierköpfige Familie den Kochlöffel zu schwingen. Dass für Jennifer Lopez außerdem zu jeder Zeit ein Snack bereit stehen muss, falls der kleine Hunger kommt, versteht sich von selbst.

Was verlangt die Jobbeschreibung noch? Eine Person mit dicker Haut und wenig Ego. Widerworte sind nicht erwünscht. Stattdessen müssen die Bewerber in der Lage sein, sich auch unter extremen Druck nett und freundlich zu verhalten. Ein gesteigertes Interesse an viel Schlaf ist hingegen eher hinderlich, denn den wird es als Assistentin von JLo nur höchst selten geben.

Na, das klingt doch alles sehr verlockend, oder...? Bevor ihr jetzt alle anfangt, eure Lebensläufe Richtung Hollywood zu versenden - einen kleinen Moment noch! Ihr müsst euch nämlich erst noch von eurem Partner, Haustier und möglichen Kindern verabschieden. Jegliche Art von "Baggage", der zu persönlichen Problemen führen und somit die Aufmerksamkeit von Lopez ablenken könnte, ist "not welcome at all"!

Aber hey, lasst euch davon bloß nicht abschrecken. Der Job als Jennifers PA hat nämlich auch zwei echte Pluspunkte vorzuweisen. 1. Er wird mit circa 5.000 Dollar im Monat vergütet. Runtergerechnet macht das zwar auch nur einen Stundenlohn von circa 15 Dollar, aber Zeit zum Geld ausgeben hat man ja eh keine mehr. Und 2. Es könnte einen VIEL schlimmer treffen. Immerhin ist man nicht die Assistentin von Naomi Campbell...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.