Jim Parsons: Der vierte Emmy

Jim Parsons
Jim Parsons © Cover Media

Jim Parsons (41) dankte seinem verstorbenen Vater, als er seinen vierten Emmy Award in den Händen hielt.

- Anzeige -

Big Bang Hammer!

Gestern Abend [25. August] gingen die 66. Primetime Emmy Awards in Los Angeles über die Bühne und der Star aus 'Big Bang Theory' gehörte - mal wieder - dazu: Für seine Rolle des exzentrischen Sheldon Cooper wurde er zum vierten Mal belohnt und als bester Schauspieler in einer Comedy-Serie ausgezeichnet.

In seiner Dankesrede zeigte sich Jim emotional: "Ich kann es gar nicht richtig glauben", sagte er. "Ich möchte jemandem dankten, dem ich bisher noch nicht gedankt habe, weil er gestorben ist, bevor dieser ganze Wahnsinn hier losging: Mein Vater, Mickey Parsons, ermutigte mich dazu, Schauspieler zu werden."

Den Preis als beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie nahm Julia Louis-Dreyfus (53) für ihren Part in 'Veep' entgegen. Die New Yorkerin hat damit schon fünf Emmys in ihrem Schrank stehen und ließ sich einen dicken Schmatzer von 'Breaking Bad'-Star Bryan Cranston (58) aufdrücken, als sie zur Bühne schritt.

Bryan hatte auch allen Grund zur guten Laune, immerhin wurde seine Serie 'Breaking Bad' zur besten Drama-Serie gekürt, er selbst räumte den Preis als bester Schauspieler in einer Drama-Serie ab und seine Kollegen Aaron Paul (34) und Anna Gunn (46) wurden zu den besten Nebendarstellern ernannt. Ein Sieg auf ganzer Linie also.

Wer sonst noch gewonnen hat? Alle Gewinner der 66. Primetime Emmy Awards:

 

Beste Drama-Serie: Breaking Bad

Beste Comedy-Serie: Modern Family

Hauptdarsteller in einer Drama-Serie: Bryan Cranston, Breaking Bad

Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie: Julianna Margulies, The Good Wife

Hauptdarsteller, Comedy: Jim Parsons, The Big Bang Theory

Hauptdarstellerin, Comedy: Julia Louis Dreyfus, Veep

Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Film: Benedict Cumberbatch, Sherlock: His Last Vow

Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder einem Film: Jessica Lange, American Horror Story: Coven

Nebendarsteller, Drama: Aaron Paul, Breaking Bad

Nebendarstellerin, Drama: Anna Gunn, Breaking Bad

Nebendarsteller, Comedy: Ty Burrell, Modern Family

Nebendarstellerin, Comedy: Allison Janney, Mom

Reality-Competition-Serie: The Amazing Race

Variety-Serie: The Colbert Report

Miniserie: Fargo

Fernsehfilm: The Normal Heart

Nebendarstellerin, Miniserie oder Film: Kathy Bates, American Horror Story: Coven

Nebendarsteller, Miniserie oder Film: Martin Freeman, Sherlock: His Last Vow

Drehbuch einer Drama-Serie: Moira Walley-Beckett, Breaking Bad

Regie für eine Drama-Serie: Cary Joji Fukunaga, True Detective

Drehbuch für eine Comedy-Serie: Louis C.K., Louie, FX

Regie für eine Comedy-Serie: Gail Mancuso, Modern Family

Drehbuch für eine Miniserie, Film oder ein Special: Steven Moffat, Sherlock: His Last Vow

Regie für eine Miniserie, Film oder ein Special: Colin Bucksey, Fargo

Drehbuch eines Variety-Special: Sarah Silverman: We Are Miracles

Regie für ein Variety-Special: 67th Annual Tony Awards

Cover Media

— ANZEIGE —