Jim Morrison begeistert immer noch Millionen

Die Band ,The Doors'
Jim Morrison war Frontsänger von ,The Doors' © picture-alliance / dpa, Manfred Rehm

Jim Morrisons größte Erfolge in der Musikindustrie

Nach mehreren Auftritten als Vorband auf kleineren Musikfestivals unterschrieb die Band ‚The Doors‘ einen Plattenvertrag bei ‚Columbia Records‘. Dieser endete jedoch nach kurzer Zeit wieder. Im Jahr 1966 erhielt die Band ein Engagement als Clubband für ‚London Fog‘ am Sunsetstrip. Im August 1966 unterzeichnete sie einen Plattenvertrag mit dem Label ‚Elektra Records‘, der sieben Alben beinhaltete. Dies machte die Band landesweit bekannt.

- Anzeige -

Im Januar 1967 erschien das Debütalbum ‚The Doors‘. Die zweite Singleauskopplung ‚Light my Fire‘ entwickelte sich zur Nummer eins in den amerikanischen Billboard-Charts. Im Oktober 1967 erschien bereits das zweite Album, ‚Strange Days‘, das bereits vor dem ersten Verkaufstag über 500.000 Vorbestellungen verzeichnete.

Im Jahr 1968 besuchte Mick Jagger Jim Morrison und versuchte diesen zu überzeugen, mit ihm zusammen vor größerem Publikum als bisher aufzutreten. Weitere Treffen folgten daraufhin in kurzen Abständen. Im Juli 1968 veröffentlichte die Band das dritte Studioalbum mit dem Namen ‚Waiting for the Sun‘, das zugleich das kürzeste Album der Band wurde. Dieses kletterte ebenfalls an die Spitze der US-amerikanischen Charts. Den letzte Nummer-Eins-Hit stellte der Song ‚Touch Me‘ dar, bei dem es sich zugleich um einen Song mit Bezug zum Vietnamkrieg handelte.

— ANZEIGE —