Jim Carrey trägt jetzt auch Bart - aber steht es ihm?

Jim Carrey trägt jetzt auch Bart - aber steht es ihm?
Jim Carrey am Samstag bei einer Gala in Los Angeles © Richard Shotwell/Invision/AP

Seit Anfang 2015 trägt auch Jim Carrey (53, "Die Maske") Bart. Damit ist er zwar auf den Trend-Zug aufgesprungen, doch nicht jedem steht alles. In seinem Fall sticht besonders ins Auge, dass der gebürtige Kanadier den Bart in der altersbedingten Naturfarbe wachsen ließ, während er beim Haupthaar offenbar am ursprünglichen Ton hängt. Das Resultat: oben Braun, unten Grau.

Halb Braun, halb Grau

 

Ben Affleck - Variante in Braun

 

Jim Carrey sollte sich vielleicht entscheiden. Entweder trägt er das komplette Haar dunkel, wie Oscar-Preisträger Ben Affleck (42, "Argo") es macht. Der hatte sich übrigens schon Ende 2012 für einen Vollbart entschieden.

 

George Clooney - Variante in Grau

 

Denkbar und nicht weniger attraktiv ist aber auch die Variante grauer Wolf, wie Oscar-Preisträger George Clooney (53, "Syriana") sie gewählt hat.

Grundsätzlich ist der Bart nur trendy, wenn er auch gepflegt ist. Experten raten daher, den Vollbart täglich zu waschen. Sollte das Barthaar also störrisch sein, kann eine Tropfen Seidenöl Abhilfe schaffen. Solche Öle gibt es bei Friseur. Damit er in Form bleibt reicht ein Nassrasierer nicht aus, ein Rasiermesser eignet sich dafür wesentlich besser. Das Wichtigste bei der Rasur: Wangen- und Halspartie sollten klar konturiert und symmetrisch bearbeitet sein. So klappt's auch garantiert mit dem Trendsetter - Fashion-Victim adé!

— ANZEIGE —