Jetzt spricht Sylvester Stallone über den Verlust seines Sohnes

Das Leid ist Sylvester Stallone anzusehen.
Es sind die ersten zaghaften Schritte Stallones zurück in die Öffentlichkeit. © imago stock&people

"Es ist wichtig, sein Leben wieder zu leben!"

Es ist erst knapp einen Monat her, dass Sylvester Stallone seinen Sohn Sage verloren hat. Und der Schmerz scheint noch tief zu sitzen. Dennoch macht der Schauspieler jetzt die ersten zaghaften Schritte in die Öffentlichkeit und redet über die schlimmste Zeit seines Lebens: "Es ist hart. Es ist sehr hart. Aber wenn man gute Freunde hat und die Familie dich unterstützt, kommt man da durch."

- Anzeige -

Wie wichtig die Familie für den 66-Jährigen ist, wurde auch auf der Premiere von 'The Expendables 2' in London deutlich. Denn er war nicht allein angereist, sondern brachte seine Ehefrau Jennifer und seine drei wunderschönen Töchter mit auf den Roten Teppich. Damit demonstriert er der Welt wohl auch, dass er sich um die Seinigen kümmert. Denn nach dem Tod seines Sohnes stand er immer wieder in der Kritik, seine Familie vernachlässigt zu haben.

Sylvester Stallone auf bei der Premiere seines neuen Films.
Seine Töchter und seine Ehefrau geben Sylvester Stallone Kraft. © exen / Splash News

"Es ist wichtig, sein Leben wieder zu leben. Denn ansonsten gerät man in eine Spirale, die ihn nach unten zieht" so Stallone. Und für diese Kraft bewundern ihn nicht nur seine Filmkollegen. Dennoch ist klar, dass es noch einige Zeit dauern wird bis der Action-Star den Tod seines Sohnes wirklich verarbeitet hat. Das weiß auch der Schauspieler: "Es ist eine schreckliche Situation, aber die Zeit heilt hoffentlich alle Wunden."

Bild: Imago/Splashnews

— ANZEIGE —