Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jetzt reicht es - Lohan fliegt endgültig raus

Jetzt reicht es - Lohan fliegt endgültig raus
Jetzt reicht es - Lohan fliegt endgültig raus © (Foto: Splash) 

von Jessica Mazur

Ich weiß, ich weiß. MICH nervt sie ja auch! Aber was soll ich machen? Lindsay Lohan regiert mal wieder Hollywoods Schlagzeilen. Und wem hat sie jetzt wieder den Schmuck geklaut? Niemanden. Dieses Mal sorgte Lindsay für kollektives Augenrollen in Hollywood wegen einer (natürlich unbezahlten) Hotelrechnung, die

- Anzeige -

Seinesgleichen sucht.

Dass Lindsay Lohan ein großer Fan vom 'Chateau Marmont' auf dem Sunset Boulevard ist, ist nichts Neues - und auch kein Wunder. Schließlich ist das edle Hotel mitten in West Hollywood seit ewigen Zeiten DIE Anlaufstelle für Stars in LA. Es vergeht so gut wie kein Abend, an dem nicht irgendein Star im Restaurant des Chateaus diniert oder sich mit Freunden auf Drinks trifft. Und ich rede nicht von den WannaBe´s und D-List Sternchen. Ich rede von Stars, wie Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Ryan Gosling und Co. Wer also einen Trip nach LA plant und Promis sehen möchte, sollte im Chateau unbedingt im voraus einen Tisch reservieren (001 323 848 5908). Mit dem extrem leckeren Chateau Burger für 19 Dollar kommt man sogar einigermaßen günstig raus aus der Nummer :). Und man muss sich auch keine Sorgen machen, dass Lindsay Lohan einem zugedröhnt in die Fritten fällt. DIE ist nämlich ab sofort 'Persona Non Grata' im Marmont. Zumindest so lange, bis sie die 46.350 Dollar auf den Tisch legt, die sie dem Hotel noch schuldet. Umgerechnet sind das knapp 37.000 Euro.

Wie bitteschön kommt man auf eine Hotelrechnung in Höhe eines gut ausgestatteten Neuwagens? Ganz einfach. Man quartiert sich 47 Tage in dem Hotel ein (an Tag 48 wurde La Lohan schriftlich aufgefordert, das Weite zu suchen) und lässt es so richtig krachen. Knapp 700 Dollar gingen alleine für Zigaretten drauf, über 3.000 Dollar für flüssige Leckereien aus der Minibar, und immer wieder beendete sie Restaurantbesuche mit den Worten "Auf's Zimmer schreiben, bitte!" Lohan gab sich allerdings nicht mit dem Chateau Burger zufrieden. Alleine am 4. Juli speiste sie der Gesamtrechnung zufolge, die TMZ.com heute veröffentlichte, für 1.992 Dollar und 7 Cent. Na, da war aber jemand hungrig...

Lindsay zieht natürlich wie immer die alte 'Mein Name ist Lohan, ich weiß von nichts'-Nummer ab und behauptet, dass sie fest davon ausgegangen ist, dass die Produzenten ihres letzten Films die Hotelrechnung begleichen. Sure, ist klar! Bleibt die Frage offen, wieso La Lohan überhaupt 47 Tage in einem Hotel in West

Hollywood wohnt, obwohl sie im ca. 2km entfernten Beverly Hills ein Haus hat? Verstehe ich nicht. Aber wer fragt bei Lindsay Lohan schon noch nach einem Sinn?

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Jetzt reicht es - Lohan fliegt endgültig raus
© Bild: Jessica Mazur