Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jetzt kommt die Antwort auf Thigh Gaps: Mermaid Thighs erobern Instagram

Jetzt kommt die Antwort auf Thigh Gaps: #Mermaidthighs erobern Instagram
Bildquelle: Instagram

Die Meerjungfrauen-Schenkel erobern Instagram

Verschwindet mein Bauch hinter einem Din A4-Blatt? Verdeckt mein iPhone meine Knie? Kann ich auf meinem Schlüsselbein Münzen transportieren? Tja, wenn es um das Thema „Body Challenges“ geht, dann sind der Fantasie bei Instagram keine Grenzen gesetzt. Im Wochentakt findet man hier die merkwürdigsten Fotowettbewerbe, bei denen es darum geht, seinen dünnen Body zu präsentieren. Gewinnen kann man außer ein paar Likes von Leuten, die man vermutlich nicht mal kennt zwar nix, aber genug Teilnehmerinnen finden sich trotzdem.

- Anzeige -

Doch jetzt wird zum Gegenangriff geblasen. Immer mehr Frauen haben nämlich die Nase voll von den Pics der Mager-Mädchen und haben jetzt ihre ganz eigene „Body Challenge“ kreiert. Unter dem Hashtag #Mermaidthighs stellen derzeit immer mehr Frauen Fotos ihrer Oberschenkel ins Netz, die sich – oh my God – in der Mitte berühren und von der Silhouette her deshalb einem Meerjungfrauenflosse ähneln. Das Ganze ist natürlich eine Antwort auf den berühmten #ThighGap-Hashtag, mit denen immer noch Tausende von Frauen per Fotobeweis auf ihre Beinchen verweisen, die so dünn sind, dass zwischen den Oberschenkeln stets eine Lücke ist.

Doch über derart dünne Stelzen können die Verfechterinnen der Meerjungfrauen-Schenkel nur lachen. Mit Sprüchen wie „Behalte du deine Thigh Gap, ich habe Mermaid Thighs“ oder auch „Wenn sich deine Oberschenkel berühren, bist du einen Schritt näher dran, eine Meerjungfrau zu sein. Wer steht jetzt als Gewinner da?“ füllen immer mehr Frauen ihre Instagram-Accounts. Andere posten Fotos von sich am Strand oder beim Shoppen und versehen die Pics mit körperpositiven Hashtags wie #healthyfitanfaboulous, #curvybabe oder #cuteandcurvy.

Die neue Insta-Welle hätte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Schließlich sind Meerjungfrauen derzeit voll im Trend. Nicht nur, dass es auf schicken Hollywood-Partys total „in“ ist, ein paar Mermaids im Pool schwimmen zu haben, in LAs Boutiquen findet man derzeit euch jede Menge Badeanzüge, Leggings und Shorts, die gemustert sind wie eine glänzende Meerjungfrauenflosse. Genau das richtige Body- und Beinkleid also für die #MermaidThighs-Girls.

Klar ist, dass die Mermaid-Welle gerade erst losgetreten wurde. Doch auch wenn die Cosmopolitan den neuen Hashtag-Trend bereits als „Beste Antwort auf Thigh Gaps“ bezeichnet, hat die Gegenbewegung noch einen langen Weg vor sich. Im Moment gibt es nämlich knapp 800 öffentliche #MermaidThighs-Pics auf Instagram und knapp 120.000 öffentliche #ThighGap-Pics. Also noch einiges zu tun für Instagrams Meerjungfrauen...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur