Jessie J: Selbstbewusstsein hilft

Jessie J
Jessie J © Cover Media

Jessie J (26) mag es, wenn Männer sie mit einer ordentliche Prise Selbstvertrauen anmachen - aber auch umgekehrt sollten Frauen dasselbe ausstrahlen.

- Anzeige -

Bei Männern

Die Künstlerin ('Price Tag') rührt momentan fleißig die Werbetrommel für ihr neues Album 'Sweet Talker', das am 13. Oktober in die Läden kommt und singt über das Verhältnis zwischen Männern und Frauen. "Ich steh auf Jungs, die selbstbewusst genug sind, mich anzubaggern", grinste die sexy Sängerin im Gespräch mit 'Bravo'. Auch bei Frauen sei Selbstbewusstsein der Schlüssel zum Liebes-Glück. Mit dieser Einstellung kannst Du jeden Typen haben."

Davon versprüht sie momentan mehr als genug: Jessi und ihre Kolleginnen Ariana Grande (21, 'Problem') und Nicki Minaj (31, 'Super Bass') sind momentan mit ihrer Hit-Single 'Bang Bang' in den Charts vertreten - das Lied strotzt nur so vor Frauenpower.

Auf dem neuen Album der Britin sind aber nicht nur spritzige Gute-Laune-Songs vertreten. Auf der LP findet sich auch noch die Liebeskummer-Nummer 'Your Loss I’m Found', die von einer Trennung handelt. "Anfang des Jahres wurde mein Herz zum ersten Mal gebrochen!", gestand sie dem Teenie-Magazin. "Ich habe geweint während der Aufnahme. Denn es geht um jemanden, den ich sehr geliebt habe." Ihre Emotionen musste sie einfach in die Musik einfließen lassen, schließlich scheine - wider Erwarten ihrer Anhänger - auch in ihrem Leben nicht immer nur die Sonne. "Die Leute erwarten Jessie J immer glücklich und strahlend, aber ich will auch mal weinen."

Die Zeit heilte die Musikerin aber glücklicherweise von ihrem Liebeskummer. Jetzt ist der Star wieder auf der richtigen Spur und wolle mit seinen neuen Songs auf dem neuen Album Eindruck schinden und die Fans begeistern. Vor Kurzem enthüllte die Entertainerin, dass ihre Anhänger Lieder auf 'Sweet Talker' erwarten dürfen, mit denen sie sich identifizieren können. "Als Frau selbstbewusst zu sein, eine Trennung durchzumachen, sich zu verlieben, traurig zu sein, sauer zu sein. All diese Dinge, die man als Frau durchmacht, sind auf dem Album vertreten", betonte Jessie J gegenüber der britischen Zeitung 'Metro' und sagte weiter: "Der Trennungs-Song ist nicht weinerlich. Es ist alles, was ich zu der Zeit gefühlt habe."

Cover Media

— ANZEIGE —