Jessie J: Es geht bergauf

Jessie J
Jessie J © Cover Media

Jessie J (26) findet es gut, dass es noch mehr Musiker wie sie gibt, die "von innen nach außen" arbeiten.

- Anzeige -

Mit der Popmusik

Die Musikerin ('Price Tag') eroberte 2010 mit ihrer Debütsingle 'Do It Like a Dude' die Popbranche und auch ihre beiden Alben 'Who You Are' und 'Alive' schlugen ein. Auch wenn ihr steigender Bekanntheitsgrad ihr viele Möglichkeiten öffnet, findet es die Britin wichtig, seinen Wurzeln treu zu bleiben. "Es gibt da draußen zwei Arten von Künstlern: der Künstler, der [seine Kunst] von innen nach außen zieht und der Künstler, der von der Außenwelt zehrt. Ich würde gerne sagen, dass ich ein von-innen-nach-außen-Typ bin. Ich tue das hier, weil ich es liebe und aus keinem anderen Grund. Ich liebe die Musik", schwärmte sie gegenüber 'Refinery29'. "Ich liebe es zu singen, ich liebe es zu schreiben, ich liebe es aufzutreten. Und es gibt Leute, die das aus den falschen Gründen machen und deren Lieder leiden dann. Ich habe das Gefühl, dass die Popmusik derzeit in eine wirklich gute Richtung geht, für mich fühlt es sich so an, als würden die Künstler experimentieren. Darum sollte es in der Musik gehen - an die Grenzen zu gehen."

Eine Kollegin hat es Jessie besonders angetan: Als sie nach ihrer Meinung dazu gefragt wurde, dass Lady Gaga (28, 'G.U.Y.') ein Jazzalbum aufnehmen und dafür mit der Musiklegende Tony Bennett (88, 'Body and Soul') den Song 'Cheek to Cheek' aufnehmen will, konnte sie ihre Freude nicht verbergen. "Ich bin total aufgeregt deswegen! Ich habe sie ein paar Mal live gesehen, und sie macht jedes Mal ein Jazz-Solo, einfach sie, ihre Stimme und das Klavier. Ich würde liebend gern mal mit ihr arbeiten, einfach um zu sehen, wie sie denkt. Diese Unabhängigkeit und dieses Selbstbewusstsein zu haben, so weit weg von der Normalität dessen, was die Leute von einem erwarten, zu sein, ist sehr verträumt. Es ist wirklich interessant und bewundernswert. Ich würde liebend gern mal mit ihr plaudern und sehen, was ihr so durch den Kopf geht."

Wer weiß, vielleicht findet sich auf dem neuen Album von Lady Gaga ja auch noch Platz für ein Duett mit Jessie J.

Cover Media

— ANZEIGE —