Jessica Simpson: Nimmt sie ADHS-Pillen, um schlank zu bleiben?

Jessica Simpson: Missbraucht sie ADHS-Pillen?
Angeblich hat Jessica Simpson ein Problem mit Alkohol und Tabletten.

Der Check: Stimmen die Gerüchte um Jessica Simpson?

Seit Jahren kämpft Jessica Simpson gegen den Jojo-Effekt. Die singende Schauspielerin macht kein Geheimnis daraus, dass sie hart für ihre Figur arbeiten muss. Im Gegenteil: Sie schloss sogar medienwirksam einen dicken Deal mit Weight Watchers ab und verlor nach ihrer zweiten Schwangerschaft die Babypfunde in Rekordzeit. Mittlerweile zeigt sie sich auf Instagram durchtrainiert mit keinem Gramm Fett zu viel auf den Hüften. Jetzt allerdings machen Gerüchte die Runde, dass die 34-Jährige es mit ihrer Diät übertreiben soll.

- Anzeige -

Laut einem Bericht von 'Life & Style' soll Simpson mittlerweile tablettensüchtig sein. Das Magazin behauptet, sie würde massenweise 'Adderal' schlucken – ein Medikament, das eigentlich gegen Aufmerksamkeitsstörung verschrieben wird. Es soll den Patienten helfen, sich besser zu konzentrieren und nebenbei auch den Appetit hemmen. Bei Simpson sei der Konsum mittlerweile allerdings "völlig außer Kontrolle geraten" sein, wie ein Insider verriet. Bei Missbrauch drohen eine erhöhte Herzfrequenz, Zittern, Schwindel, Schlaflosigkeit bis hin Verwirrtheit und Halluzinationen. Bei längerfristigem Missbrauch sollen sogar Verhaltensänderungen zu beobachten sein.

Zu allem Überfluss soll Simpson zudem gern mal einen über den Durst trinken und mittlerweile ein ernsthaftes Alkoholproblem haben. Das sei auch ihrer Familie aufgefallen, die sich laut der US-Ausgabe der 'InTouch' ganz aufgeregt die zweifache Mutter vorknöpfte. "Ihre Familie hätte gerne, dass sie sich in den Entzug begibt, bevor es zu spät ist", wird ein Insider zitiert. Doch da mache Simpson angeblich nicht mit. "Die Intervention war eine Katastrophe und verwandelte sich schnell in einen handfesten Streit. Ihre Schwester Ashlee hat sie dazu aufgefordert, sich Hilfe zu suchen. Aber Jessica ist total ausgeflippt und heulend rausgerannt." Ihr Ehemann Eric Johnson soll bereits Konsequenzen angedroht haben. "Er ist an dem Punkt, an dem er ihr gesagt hat: Entweder du holst dir Hilfe, oder es ist aus", orakelt ein Insider in 'Life & Style'.

Für die Klatschmagazine ist es natürlich ein Leichtes, Gerüchte in die Welt zu setzen. Simpson selbst hat sich bislang zu dem Tratsch nicht geäußert. Vor wenigen Tagen postete sie allerdings noch ein Fummelbild mit ihrem Ehemann auf Instagram – eine Krise sieht anders aus. Die für gewöhnlich gut informierte Seite 'Gossipcop' weist zudem die Berichte zurück. Eine Quelle aus dem engen Umfeld der Blondine habe verraten, dass die Behauptungen "kein bisschen wahr" seien.

— ANZEIGE —