Jessica Simpson: Kein schlüpfriger Junggesellinnen-Abschied

Jessica Simpson
Jessica Simpson © Cover Media

Jessica Simpson (33) schloss laut Freunden einen "unanständigen" Junggesellinnen-Abschied für sich aus.

- Anzeige -

Trotzdem viel Spaß

Die blonde Künstlerin ('I Wanna Love You Forever') wollte sich stattdessen mit ihrem Verlobten Eric Johnson (34) zusammentun und gemeinsam mit ihm und ihren engsten Freunden einen schönen Abend voller gutem Essen und Tanzen genießen. "Es ging nicht darum, unanständig zu sein", steckte ein Freund dem 'People'-Magazin. "Sie wollten einfach einen tollen Abend mit ihren Freunden und ihrer Familie haben." Deshalb waren Bauchläden oder ähnliches für die zukünftige Braut auch tabu. "Sie wollten keine traditionelle Junggesellen-Junggesellinnen-Party, wo sie losziehen und jeder sein eigenes Ding macht, weil unsere Gruppe von Freunden so eng verbunden ist, dass wir einfach alle zusammen sein wollten", erklärte Stephanie Terblanche, die beste Freundin und Brautjungfer von Jessica.

Das glückliche Paar trieb es also nicht zu bunt. Schließlich erziehen sie bereits die zweijährige Tochter Maxwell sowie den elf Monate alten Ace zusammen. Lieber gaben sie eine gediegenere Feier für eine Truppe von 40 Leuten, unter denen sich auch Tina, die Mutter der Künstlerin, ihre Brautjungfern und Trauzeugen befanden. Eric, ein ehemaliger NFL-Spieler, lud außerdem seine alten Football-Teamkollegen ein, um mit ihnen zusammen den Abend zu genießen. "Das hätten wir sowieso gemacht. Wir wären alle ausgegangen und ich denke, dass das für die Gruppe spricht. Wenn wir nicht bei jemandem Zuhause rumhängen, kommt dies dem am nächsten", führte Stephanie aus.

Für die Clique ging es dann übers Wochenende ins 'The Warwick'-Hotel in Los Angeles. Dort präsentierte die Musikerin stolz ihre durchtrainierte Figur und zeigte sich in einem schwarzen Kleid mit einem ausladenden Dekolleté. "Alle hatten Spaß", befand die Freundin. "Es gab lustige Reden beim Dinner und es wurde getanzt!" Die Gruppe genoss den Abend ohne Stripper oder jeglichen Tamtam. "[Sie] haben sich einfach gefreut, etwas Spaß zu haben und mit den Menschen zu feiern, die sie lieben", lächelte die Freundin von Jessica Simpson.

Cover Media

— ANZEIGE —