Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jessica Simpson: Baby-Pfunde loswerden oder Millionen-Deal verlieren

Jessica Simpson: Baby-Pfunde loswerden oder Millionen-Deal verlieren
Jessica Simpson: Baby-Pfunde loswerden oder Millionen-Deal verlieren © Bildquelle: Fameflynet

von Jessica Mazur

Eigentlich heißt es ja: Eine Schwangerschaft dauert neun Monate und in etwa genau so lange dauert es, danach die Babypfunde wieder loszuwerden. Hier in Hollywood ticken die Uhren allerdings ein bisschen anders. Da dauert eine Schwangerschaft in der Regel acht Monate schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass viele Frauen ihre Babies frühzeitig per geplantem Kaiserschnitt 'rausholen' lassen, um sich die letzten Pfunde zu sparen. Und wer drei Monate nach der Geburt nicht wieder in die Size Zero-Jeans passt, wird kritisch beäugt.

- Anzeige -

Eine Neu-Mama, die das im Moment deutlich zu spüren bekommt, ist Jessica Simpson. Es ist zwar noch keine Woche her, dass Jessica ihren Sohn Ace (ebenfalls durch einen geplanten Kaiserschnitt) zur Welt brachte, doch ihr 'Weight Loss Ultimatum' soll bereits laufen. In Hollywood wird nämlich gemunkelt, dass Simpson maximal fünf Monate Zeit hat, um wieder in Form zu kommen. Sollte ihr das nicht gelingen, platzt ihr vier Millionen Dollar Deal mit 'Weight Watchers'. Frei nach dem Motto: Ran an den Speck und zwar Pronto!

Ein bisschen kann man 'Weight Watchers' ja verstehen. Da griff das Unternehmen tief in die Tasche, um Jessica Simpson als neues, prominentes Aushängeschild an Bord zu holen und dann das: Just in dem Moment, in dem sie nach ihrer ersten Schwangerschaft genug Pfunde verloren hatte, um sie in Ganzkörperaufnahme in einem Werbespot zu zeigen, ist sie erneut schwanger und legt wieder zu. Die Spots verschwanden im Giftschrank und 'Weight Watchers' wartet seitdem darauf, endlich mit Simpson werben zu können. Das weiß die zweifache Mutter auch, denn gegenüber dem 'People-Magazine' erklärte sie unmittelbar nach der Geburt: "Sobald ich das OK von den Ärzten bekomme, fange ich mit dem Training an." Und sie fügte hinzu, sie "plane, hart zu trainieren."

Doch angeblich so verrieten es jetzt Freunde gegenüber der 'US Weekly' - hat Jessica Simpson noch einen Plan B in der Tasche. Sollte die 32-Jährige in den kommenden Monaten merken, dass die Pfunde nicht so purzeln wie erwartet, soll eine dritte Schwangerschaft ihr erneut aus der Bredouille helfen. Soll heißen: Aus ihren 'irischen Zwillingen', könnten sogar noch 'irische Drillinge' werden.

Jessica Simpson könnte natürlich auch sagen: Ihr könnt mich alle mal gerne haben. Ich nehme mir so viel Zeit, wie ich brauche, doch der Gedanke, die vier Millionen Dollar zu verlieren, stinkt ihr angeblich gewaltig.

Na dann: Selbst Schuld. Wer 100 Millionen Dollar schwer ist und sich trotzdem wegen Geld Diät-Stress macht, der hat es wohl nicht besser verdient...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Jessica Simpson: Baby-Pfunde loswerden oder Millionen-Deal verlieren
© Bild: Jessica Mazur