Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jessica reist mit Prominenz

Jessica reist mit Prominenz
Jessica reist mit Prominenz

von Jessica Mazur

Wetten, Dass.." ein großer, blonder Moderator der letzte ist, der ein Flugzeug besteigt und der erste, der es wieder verlässt und dass eine deutsche Moderatorin voll vom Twilight Fieber" erfasst wurde? Die Wette gewinne ich auf jeden Fall, denn mein Flug von LA nach Frankfurt fand dieses Mal in prominenter Begleitung statt. In der First Class" hatte es sich nämlich Thomas Gottschalk gemütlich gemacht (das mit gemütlich" vermute ich jetzt einfach mal, nicht dass ich die First Class" der Lufthansa schon jemals von innen gesehen hätte...), der mit Strohhut in einer Limo erst kurz vorm Start zum Flugzeug gefahren wurde und dessen blonde Mähne in Frankfurt schon übers Rollfeld peste, als die restlichen Passagiere und ich noch damit beschäftigt waren, das Handgepäck aus den Overhead Compartments" zu zerren.

- Anzeige -

Wow, kein schlechter Service - aber bei rund 14.000 Euro, die die Lufthansa für ein First Class Ticket" aufruft, sollte das wohl auch drin sein! Bei der vom Twilight Fieber" erfassten Moderatorin handelt es sich um Caroline Beil, die sich ebenfalls an Bord befand und wie ungefähr 80% der anderen weiblichen Fluggäste auch den zehn Stunden Flug von LA nach Frankfurt mit der Nase in dem Vampir-Bestseller verbrachte. Hm, ich dachte wirklich immer, die Twilight-Serie ist eher was für Teenager, aber anscheinend ist die Reihe tatsächlich so was wie der George Clooney der Bücher: Frauen jeglichen Alters sind angetan. Vielleicht sollte ich doch mal einen Blick riskieren. Was Gottschalk in LA getrieben hat, ist klar, schließlich ist es kein Geheimnis, dass der Mann seit Jahren mit Frau und Kindern in einer umgebauten Mühle in Malibu lebt. Und Caroline Beil? Die war gut gebräunt und sah nach Urlaub aus. Auch nicht schlecht. Und wie ich heute höre, ist sie wieder liiert und auch noch schwanger, nicht schlecht! Meine Begegnungen mit der deutschen Prominenz hörten damit aber nicht auf.

Mein erstes Reiseziel in der alten Heimat brachte mich nämlich nach Köln, wo nicht nur meine hochschwangere beste Freundin auf mich wartete (Babyboom jetzt auch am Rhein!), sondern außerdem auch noch Moderator und Paradiesvogel Ralph Morgenstern, der uns in der Friesenstraße fast vors Auto gelaufen wäre. Meine Herren, drei deutsche Promis innerhalb weniger Stunden, das ist ja eine Celebrity-Frequenz wie sonst nur auf dem Robertson Boulevard vor der Ivy" ;-).. Bevor mir der nächste Promi vor den Wagen läuft, werde ich jetzt aber erst mal meinen Jet Lag ausschlafen. Nicht, dass ich beim nächsten Mal zu müde zum Bremsen bin und irgendein Kölner Soap-Sternchen oder DSDS-Kandidat auf meiner Kühlerhaube endet. Ich freue mich auf jeden Fall darauf, in den kommenden Tagen zur Abwechslung mal das deutsche Promivolk unter die Lupe zu nehmen. Nur das mit dem Frühlingswetter in Deutschland müssen wir noch in den Griff bekommen, denn in Köln wurde ich heute erst einmal von Regen begrüßt. So geht es ja nun nicht! Also lieber Regen, kleine Bitte meinerseits: Mach uns doch einfach mal den Klinsmann und verschwinde von heute auf Morgen von der deutschen Bildfläche... Lieben Dank!

Viele Grüße aus Köln sendet Jessica Mazur

 

Jessica reist mit Prominenz
© Bild: Jessica Mazur