Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jessica Mazur lüftet ihr süßes Geheimnis

von Jessica Mazur

Ich verrate euch heute ein kleines Geheimnis! Was haben Natalie Portman, Pink, Victoria Beckham, Kate Hudson, Alyssa Milano, Jessica Alba und ICH gemeinsam? Nein, nicht die Größe des Kleiderschranks und auch nicht das Bankkonto, etwas VIEL Besseres...! Wir alle sind schwanger in Hollywood. Es stimmt wohl tatsächlich, wenn die US-Medien schreiben, dass derzeit irgendwas im kalifornischen Wasser sein muss, denn ja, auch ich kann freudestrahlend verkünden, dass ich bald ein Baby bekomme. Spitzen Timing, immerhin gilt ein 'Baby-Belly' derzeit als das beste Accessoire in dieser Stadt. Doch ich kann euch sagen: "Schwanger in Hollywood" ist gar nicht so einfach, denn natürlich gibt es auch während einer Schwangerschaft allerhand Must-haves, die man als 'true Hollywood-Mama' beachten sollte, wenn man dazu gehören möchte...

- Anzeige -

Nehmen wir zum einen die Garderobe: Todschicke (und todteure...) 'Maternity Boutiquen' gibt es natürlich viele in LA, aber laut 'US-Weekly' kommt in Hollywood derzeit keine werdende Mama ohne 'Citizens of Humanity Avedon Secret Fit Belly Slim Fit Jeans' aus! Das gute Stück mit dem langen Namen gibt es bei 'A Pea in the Pod' in Beverly Hills für schlappe 225 Dollar. Allerdings nur für Frauen mit schmaler Taille, denn genau wie in 'normalen' Hollywood Boutiquen, ist auch in der Schwangerschaft in zahlreichen Geschäften bei Jeansweite 31 Schluss.

Damit Frau da auch reinpasst, wird natürlich auch während der Schwangerschaft 'Work Out' in Hollywood ganz groß geschrieben. Wer was auf sich hält, lässt sich, wie Jessica Alba oder damals Halle Berry, neun Monate von Celebrity Trainerin Ramona Braganza trainieren - Ernährungsplan inklusive. Noch wichtiger ist es aber, sich frühzeitig um das richtige 'Post-Pregnancy Program' zu kümmern, um nach der Geburt des Kindes schnell wieder dünn... äh... ich meine natürlich fit zu sein. Das derzeitige Non-Plus-Ultra hier: die Klassen von Celebrity Fitness Guru Tracy Anderson (trainiert u.a. Madonna, Gwyneth Paltrow und Nicole Richie). Frühzeitiges Anmelden wird empfohlen, denn die Wartelisten sind lang. Noch länger sind die Listen allerdings bei Jackie Rosenberg, die hier in Hollywood die so genannten 'Baby's First Class'- Kurse unterrichtet.

Für Jackies Klassen gilt: Ist der Schwangerschaftstest positiv, ruf zuerst Jackie an und dann erst deine Eltern, sonst stehen die Chancen für dein Baby schlecht, im Alter von zwei/drei Monaten noch einen Platz bei Jackie zu bekommen. Was man bei Jackie lernt? Die (angeblich) richtige Art und Weise, sein Kind zu erziehen. Halb Hollywood schwört drauf!

Ich muss allerdings gestehen, was die hiesigen Must-haves angeht, bin ich eine schwangere Niete, denn ich habe weder die Jeans im Schrank, noch steht mein Name (bislang) auf irgendwelchen Wartelisten. Doch ich kann bestätigen: Es geht auch ganz gut ohne ;-). Und ein bisschen kann ich doch punkten: Ich habe nämlich demnächst einen so genannten 'Interview-Termin' mit einer Kinderärztin, die mir mit den Worten empfohlen wurde: "The Beckhams go there, too!" Na, das ist doch was! Vielleicht treffe ich ja Posh im Wartezimmer, und wir können unsere Baby-Bellies vergleichen... I´ll keep you posted ;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur