Jessica Chastain: Keine Vorzeige-Schülerin

Jessica Chastain
Jessica Chastain © Cover Media

Jessica Chastain (37) war niemals eine besonders gute Schülerin.

- Anzeige -

Lieber schwänzte sie

Heute kennt man die Hollywood-Schönheit ('Zero Dark Thirty') aufgrund ihrer teils Oscar-nominierten Darstellungen, dabei ließ früher ihre Arbeitsmoral zu wünschen übrig. Während ihrer Schulzeit gab sich die rothaarige Schauspielerin nämlich nicht viel Mühe.

"Das weiß niemand über mich, aber ich brach damals die High-School ab", gestand Jessica im Interview mit 'Entertainment Weekly'. "Ich arbeitete nicht sehr hart. Ich war eine furchtbare Schülerin. Irgendwann bekam ich ein Zeugnis, aber einen richtigen Abschluss machte ich nicht."

Ihre Zeit verschwendete die Amerikanerin deshalb aber nicht. So nutzte sie die Gelegenheiten, zu denen sie eigentlich die Schulbank hätte drücken müssen, um ihrer Leidenschaft - der Schauspielerei - nachzugehen. "Ich schwänzte die Schule und saß stattdessen in meinem Auto und las Shakespeare."

Während sie zu jener Zeit annahm, sie sei nicht intelligent genug für eine herkömmliche Ausbildung, weiß Jessica Chastain heute, dass dies nicht der Fall ist. "Da draußen sind Kids, die nicht besonders gut in der Schule sind - und ich hoffe, dass sie niemals denken, sie seien zu blöd. Es geht nur darum herauszufinden, welche Interessen man hat und was man gut kann", versicherte sie.

Cover Media

— ANZEIGE —