Jessica Albas Fitness-Geheimnis: Power-Yoga und Gruppenkurse

Jessica Albas Fitness-Geheimnis: Power-Yoga und Gruppenkurse
Jessica Alba verrät, wie sie ihren Traumkörper in Form hält © Instagram/shape_magazine

Auf dem neuen Cover des Fitness- und Lifestyle-Magazins "Shape" präsentiert Jessica Alba (34, "Sin City: A Dame to Kill For") derzeit ihren perfekt durchtrainierten Körper. Im dazugehörigen Interview verrät die Schauspielerin, wie sie ihre Kurven in Form hält. Dabei betont sie: "Ich muss schwitzen, sonst habe ich nicht das Gefühl, etwas getan zu haben". Zu einem 30-Minuten-Workout zählen bei ihr "Liegestütze, die Bergsteiger-Übung, Squat-Sprünge, Unterarmstütze und ein paar Sonnengrüße [Yogaübung]".

Sie will beim Sport schwitzen

Ein Sportfanatiker ist sie allerdings nicht. "Workout ist ätzend", sagt Alba. Deshalb besucht sie gerne Trainingskurse, "weil ich von anderen Menschen umgeben bin und das motiviert mich und macht Druck". Zurzeit mache sie "Power-Yoga" mit leichten Gewichten in einem auf über 40 Grad Celsius temperierten Raum - "eine Mischung aus heißem Yoga und Kraft-Training". Außerdem gehe sie zum Spinning. Für den Spaß am Sport sorge außerdem die richtige Musik, "wie 2 Chainz, Lil Wayne, Rihanna, Jay-Z, Beyoncé".

 

Shake als Pre-Workout-Snack

 

Doch auch die richtige Ernährung ist ein wichtiger Teil der vormittäglichen Sporteinheit. Albas Pre-Workout-Snack ist seit Kurzem "ein Shake aus veganem Protein-Pulver, Matcha-Pulver, einer Banane, Kokosnusswasser und Eis". Dieser würde sie nicht zu voll machen. Außerdem könne sie ihn auch danach trinken und sei dann gesättigt bis zum Mittagessen.

Richtig zufrieden mit ihrem Körper ist Alba erst seit der Geburt ihrer Töchter. "Ich habe mich nach der Geburt wohler in meiner Haut gefühlt. Außerdem muss ich doch als gutes Beispiel vorangehen, wenn ich will, dass sie glücklich mit ihrem Körper sind", schließt Alba.

— ANZEIGE —