Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jessica Alba klebt heimlich Hai-Plakate

Jessica Alba klebt heimlich Hai-Plakate
Jessica Alba klebt heimlich Hai-Plakate

von Jessica Mazur

In Los Angeles passieren derzeit mysteriöse Dinge: Die ganze Stadt verwandelt sich mehr und mehr in ein riesiges Aquarium. Im Hafen von Marina Del Rey schwimmt nämlich seit Tagen ein gut sechs Meter langer Grauwal herum. Der hat anscheinend beschlossen, auf seinem Weg gen Norden vor der Küste LAs eine Auszeit zu nehmen und trotz aller Versuche, ihn wieder auf den 'richtigen Kurs' zu bringen, Tag für Tag zurück in das Hafenbecken kehrt. Dort ruht er sich aus, frisst und 'macht sich locker', während Biologen versuchen herauszubekommen, ob es sich um einen männlichen oder weiblichen Wal handelt (Hallo!!! Der Wal macht nichts, außer essen und abhängen und weigert sich, den Wegbeschreibungen anderer zu folgen! Ist doch wohl eindeutig, dass der Wal männlich ist!)

- Anzeige -

Doch damit nicht genug, der Grauwal ist nämlich nicht das einzige Lebewesen aus dem Ozean, das derzeit immer wieder in LA auftaucht. Seit circa zwei Wochen treibt nämlich ein großer Weißer Hai in der City sein Unwesen. Egal, wo man derzeit hinschaut, ob auf den Sunset Boulevard, in den Laurel Canyon, auf den Hollywood oder Santa Monica Boulevard, überall starrt man in die Augen eines Weißen Hais. Zum Glück nur auf Papier, denn ich spreche von großen Plakaten, die überall in der Stadt an Hauswände, Stromkästen und Bushaltestellen geklebt wurden und die täglich an immer mehr Orten auftauchen. Zuerst gingen die Hollywoodianer, wie immer, wenn irgendwo Poster auftauchen, die sich aufgrund fehlender Beschriftung nicht zuordnen lassen, davon aus, es handele es sich um eine raffinierte Werbestrategie für einen neuen Film.

Doch, nachdem sich die Hollywood-Produzenten gegenseitig mit Fragen löcherten und sich kein Schuldiger finden ließ, stand fest, dahinter muss jemand anderes stecken. Und seit gestern ist auch klar wer: Jessica Alba. Von der tauchten nämlich Bilder auf, wie sie mit Hilfe von Tierschützern heimlich nachts dieselben Hai-Plakate in Oklahoma City verteilte, wo sie gerade dreht. Daraufhin wurde bekannt, dass sie die Plakate auf die illegale Jagd auf Haifischflossen aufmerksam machen, die jedes Jahr rund 100 Millionen Haie das Leben kostet.

Aha, Fall gelöst! Dumm nur, dass sich Jessica nicht nur stolz wie Oscar beim Vandalismus hat fotografieren lassen und sie jetzt mit einer Anzeige rechnen muss, sondern auch noch ein Poster von 'United Way', einer gemeinnützigen Organisation, die sich um obdachlose und autistische Kinder kümmert, überplakatierte und unkenntlich machte. Ups... Die reumütige Entschuldigung von Miss Alba folgte da natürlich umgehend auf dem Fuße. "Ich möchte mich aufrichtig entschuldigen", so Jessica. Ob's ihr was nützt und die Polizei, die ihre 'Vandalismus Untersuchungen' bereits aufgenommen hat, damit beschwichtigt wird, bleibt abzuwarten. Fest steht: dem Hai hat's auf jeden Fall genützt. Denn was die unzähligen Plakate hier in LA nicht geschafft haben, schaffte Jessica Alba in Oklahamo City mit ihrer nächtlichen Fotosession und dem Überplakatieren von Charity-Organisationen in einer einzigen Nacht: sie hat einen extremen Presse-Rummel ausgelöst. Na dann: Haißen Dank, Jessica Alba!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Jessica Alba klebt heimlich Hai-Plakate
© Bild: Jessica Mazur