Jesse Tyler Ferguson in seiner Hauptrolle in der Mockumentary ‚Modern Family‘

Serienstar Jesse Tyler Ferguson
Jesse Tyler Ferguson: Der Serienstar aus 'Modern Family'

Jesse Tyler Ferguson: Er spielt den schwulen Sohn Mitchell Pritchett

Jesse Tyler Ferguson zeigte in der weltweit beliebten Comedy-Sitcom ‚Modern Family‘, dass er nicht nur ein brillanter Theater- und Musicaldarsteller, sondern auch ein bemerkenswerter Schauspieler ist.

- Anzeige -

Die Serie handelt von den drei Familien um das Oberhaupt Jay Pritchett (gespielt von Ed O’Neill), dessen Tochter Claire und dessen Sohn Mitchell. Jesse Tyler Ferguson tritt dabei als Mitchell Pritchett auf, der mit seinem Lebenspartner Cameron Tucker (Eric Stonestreet) liiert ist. Das schwule Pärchen adoptiert ein Baby namens Lily aus Vietnam: Fortan steht die Erziehung der Kleinen im Vordergrund und die Beiden sind sich gelegentlich uneinig, was die Umsorgung des Kindes anbelangt.

Mitchell ist trotz allem ein liebenswürdiger Vater, der jedoch tagsüber als Anwalt tätig ist und das Geld für seine kleine Familie verdient. Humorvoll gelingt es Jesse Tyler Ferguson und seinen Serienkollegen die Zuschauer auf ihre Seite zu ziehen. Die Vielzahl von Auszeichnungen und Nominierungen, die der Familien-Sitcom ‚Modern Family‘ zu Teil wurde, spricht für sich: Der chaotische Familienalltag der Patchwork-Familien um die Pritchetts und Dunphys scheint den Nerv der Zeit zu treffen. Zu Beginn des Jahres 2016 waren bereits sieben Staffeln der Serie erschienen - weitere werden folgen.

Erfahren Sie mehr über das Familienspektakel um Schauspieler Jesse Tyler Ferguson und Ed O‘Neill.

— ANZEIGE —