Jerry Lewis ist tot: Die Komikerlegende wurde 91 Jahre alt

Mit 91 Jahren: US-Komikerlegende Jerry Lewis ist gestorben
Mit 91 Jahren: US-Komikerlegende Jerry Lewis ist gestorben 00:01:32
00:00 | 00:01:32

Mit 91 Jahren gestorben

Jerry Lewis (♰91) ist friedlich eingeschlafen.

Der US-Komiker ist am Sonntag [20. August] in seinem Zuhause in Las Vegas verstorben. Das bestätigten seine Sprecher gegenüber 'Entertainment Weekly'. Demnach sei Jerry Lewis eines natürlichen Todes gestorben.

Bekannt wurde der Entertainer vor allem an der Seite von Dean Martin. Als perfektes Duo - Lewis der Clown, Martin der gutaussehende Charmeur - tingelten sie rund zehn Jahre durch Clubs und standen auf immer größeren Bühnen, bis sie sich 1955 zerstritten und ein Jahr später ihre Auflösung als Team bekanntgaben.

Doch auch solo feierte Jerry Lewis Erfolge, wie etwa 1963 mit dem Film 'Der verrückte Professor', bei dem er auch Regie führte. Die Komödie wurde Jahrzehnte später mit Eddie Murphy in der Hauptrolle neu verfilmt.

Zeit seines Lebens litt Jerry unter vielen gesundheitlichen Problemen, darunter Prostatakrebs, einem Herzinfarkt, einer schweren Lungenkrankheit und einer Wirbelsäulenfraktur. Letztere bereitete ihm solche Schmerzen, dass er nach eigener Aussage sogar an Selbstmord dachte. Infolge seiner jahrelangen Tablettensucht wurde er 1982 17 Sekunden lang für klinisch tot erklärt.

Neben seiner Hollywoodkarriere engagierte sich Jerry Lewis unermüdlich für den Kampf gegen Muskelschwund. Auch für diesen Einsatz erhielt er 2009 einen Ehrenoscar. Lewis war zum zweiten Mal verheiratet, mit seiner ersten Frau hatte er sechs Söhne, mit seiner zweiten adoptierte er eine Tochter.

Cover Media