Jerry Lewis, ein Mann im besten Alter

Der US-Amerikaner Jerry Lewis
Jerry Lewis hat kein langweiliges Leben © picture alliance / AP Images, Dan Steinberg

Jerry Lewis: Langeweile kommt sicher nicht auf

Jerry Lewis, eigentlich Joseph Levitch, wurde in eine russische Familie jüdischer Herkunft geboren. Die Familie emigrierte, Jerry kam schon in den USA auf die Welt. Seine Großmutter half, ihn aufzuziehen. Seine beiden Eltern hatten künstlerische Berufe: Vater Danny Lewis war Sänger und Vaudeville-Darsteller, seine Mutter Rae Lewis, geborene Rothberg, war Klavierspielerin bei einem Radiosender. Jerry Lewis wurde also das Stehen im Scheinwerferlicht bereits mit in die Wiege gelegt beziehungsweise vererbt.

- Anzeige -

Jerry Lewis war von 1944 bis 1982 mit der Sängerin Patti Palmer verheiratet. 1983 sagte er zum zweiten Mal Ja bei der Las Vegas-Tänzerin SanDee Pitnick. Lewis hat sieben Kinder, davon sind zwei adoptiert. Das älteste Kind Gary Lewis wurde 1945 geboren. Das jüngste Kind, seine adoptierte Tochter, ist erst 1992 auf die Welt gekommen.

Lewis Lebensmotto lautet: „I shall pass through this world but once. Any good, therefore, that I can do or any kindness that I can show to any human being, let me do it now. Let me not defer nor neglect it, for I shall not pass this way aqain!“ Im Februar 2009 wurde Jerry Lewis im Rahmen der ‚Oscar‘-Verleihung der ‚Jean Hersholt Humanitarian Award‘ für seine humanitären Verdienste verliehen.

— ANZEIGE —