Jérôme Boateng sorgt bei der Nationalelf für den richtigen Sound

Jérôme Boateng: DJ der Nationalelf
Jérôme Boateng © Cover Media

Jerome Boateng (27) bringt die Nationalspieler in der Kabine auf Trab.

- Anzeige -

Gute Laune dank Musik

Der Abwehrchef der deutschen Mannschaft scheint jedenfalls den richtigen Sound gefunden zu haben: "Die Jungs sagen meistens, dass ich mich um die Musik kümmern soll. Aber es läuft nicht immer nur mein Handy, manchmal auch das von Mario Götze", verriet der Berliner der 'Mopo'.

Und was hören Hummels & Co. dann? "So ziemlich alles: R'n'B, Hip-Hop. Wir haben nach einem Spiel auch schon mal 'Viva Colonia' gehört."

Bei letzterem hatte vermutlich der ehemalige Köln-Spieler Lukas Podolski seine Finger mit im Spiel. Aber Jérôme Boateng liefert nicht nur Musik, sondern auch noch das passende Accessoire für die Fußballjungs: Mit Edel-Optics hat er zusammen eine Brillenkollektion entworfen und die Sonnenbrillen an die Spieler verteilt.

"Die sind bis jetzt wirklich gut angekommen ... Ich habe viele Kollegen gesehen, die sie an den freien Tagen getragen haben. Sie scheinen ihnen zu gefallen. Kritik habe ich bis jetzt jedenfalls noch nicht gehört. Vielleicht trauen sie sich aber auch einfach nur nicht", grinste der Sportler.

In seine Kollektion hat er viel Zeit und Liebe investiert: "Neben Fußball ist Mode meine große Leidenschaft, und Brillen gehören definitiv dazu. Denn sie sind ein wichtiger Bestandteil des Outfits. Ich kann mit ihnen kleine Akzente setzen oder einen Kontrast zum jeweiligen Look kreieren", wurde er beim Launch der coolen Teile in Berlin im Mai von 'Klatsch-Tratsch.de' zitiert.

Das könnte dann nach der Fußballkarriere sein neues Standbein werden, aber noch hat Jérôme Boateng bei der EM zu tun.

Cover Media

— ANZEIGE —