Jeremy Renner schert sich nicht um Homo-Gerüchte

Jeremy Renner schert sich nicht um Homo-Gerüchte
Jeremy Renner © Cover Media

Jeremy Renner (44) ist es völlig egal, ob er für schwul gehalten wird.

- Anzeige -

"Mir ist das egal"

Der Schauspieler ('Marvel's The Avengers') zieht mit seiner Noch-Ehefrau Sonni Pacheco (23) die kleine Ava (2) groß, Gerüchte um seine sexuelle Orientierung halten sich aber hartnäckig. Im Interview mit dem Magazin 'Playboy' stellte er nun erneut klar, heterosexuell zu sein, betonte aber auch, dass ihn die ständigen Gerüchte herzlich wenig interessieren. "Wenn man sich selbst googelt und die erste Sache, die erscheint, ist, 'Jeremy Renner schwul', dann denkt man sich: 'Oh, du hast es geschafft. Jetzt bist du ein richtig großer Filmstar'", erklärte er. "Mir ist das egal. Wenn es das ist, was die Leute denken, lesen und wichtig nehmen wollen. Sagt verdammt nochmal, was auch immer zur Hölle ihr über mich sagen wollt."

Seine Ehe mit dem kanadischen Model hielt nur zehn Monate, dann reichte Sonni im Dezember 2014 die Scheidung ein. Verbunden sind sie aber weiterhin durch Ava. Jeremy ist froh, dass seine Tochter in einer Welt aufwachsen kann, in der Homosexualität kein Tabu mehr ist. Dennoch ärgert es ihn, dass wenn er tatsächlich schwul wäre, dies als etwas Schlechtes gesehen würde. "Guckt euch an, wo wir gesellschaftlich sind - wir haben erstaunliche Fortschritte gemacht. Das ist eine wundervolle Sache. Ich verstehe einfach nicht, dass dann angedeutet wird, dass schwul zu sein eine negative und schreckliche Sache, eine Perversion oder was auch immer sein soll", zeigte sich der Hollywoodstar verärgert. "Würdet ihr nicht lieber in einer Welt leben, in der wir nicht anprangern, verurteilen und Leute in Schubladen stecken?"

Momentan ist Jeremy Renner übrigens Single, wichtig ist ihm momentan nämlich nur, so viel Zeit wie möglich mit Ava zu verbringen.

Cover Media

— ANZEIGE —