Jeremy Renner: Mit Unterhaltszahlungen im Verzug

Jeremy Renner: Mit Unterhaltszahlungen im Verzug
Jeremy Renner © Cover Media

Jeremy Renner (45) schuldet seiner Exfrau angeblich Kindesunterhalt.

- Anzeige -

Seine Ex zieht vor Gericht

Nachdem sich der US-Schauspieler ('The First Avenger: Civil War') bereits im Dezember 2014 nach zehn Monaten Ehe von seiner damaligen Gattin Sonni Pacheco trennte, folgte rund ein Jahr später die Scheidung. Gemeinsam zieht das ehemalige Paar die Tochter Ava (3) groß, für die Jeremy anscheinend aber nicht pünktlich Unterhalt zahlt.

Laut 'TMZ.com' soll der Leinwandstar pro Monat eigentlich knapp 13.000 US-Dollar (umgerechnet rund 12.000 Euro) in Unterhaltszahlungen abgeben, außerdem stehen seinem Nachwuchs fünf Prozent seiner Gage zu, wenn diese die 2,2-Millionen-Dollar-Marke überschreitet. Jeremys Ex behauptet nun jedoch, dass er über 48.000 Dollar im Verzug ist. Die kanadische Modelschönheit beschuldigt den Schauspieler überdies, ihr seine Hälfte der Gebühren für die Vorschule, die Ava besucht, vorzuenthalten. Diese belaufen sich im Monat auf fast 1.600 Dollar.

Dem 'TMZ'-Bericht zufolge gab es unlängst einen SMS-Austausch zwischen Jeremy und Sonni, in dem er ihre Bitten um Geld abschlägt: "Ich weiß nicht, warum du immer wieder wegen Geld bei mir ankommst, Sonni. Ich habe kein Geld, das ich dir geben kann. Es tut mir leid, dass du nicht weiß, wie du dich mit mehr als 300.000 Dollar um [Ava] sorgen sollst", soll der Hollywood-Darsteller geschrieben haben.

Wie der Rechtsstreit zwischen den zwei Kampfhähnen ausgehen wird, bleibt abzuwarten. Das erste Mal, dass es zwischen ihnen kracht, ist dies jedenfalls nicht: Während sie um das Sorgerecht für ihre Tochter verhandelten, beschuldigte Jeremy Renner seine damalige Frau, eine Rabenmutter zu sein, da sie zum Beispiel aufs Stillen verzichtet hätte, um Alkohol trinken zu können.

Cover Media

— ANZEIGE —