Jeremy Irvine: Festessen aus der Mikrowelle

Jeremy Irvine
Jeremy Irvine © coverme.com

Jeremy Irvine ist nicht anspruchsvoll, wenn es um Essen geht.

- Anzeige -

Er ist kein Gourmet

Der britische Schauspieler ('Gefährten') gestand im Interview mit der britischen Ausgabe des 'InStyle'-Magazins, dass er aufgrund seiner Arbeit nur selten zu Hause ist. Wenn er jedoch ausnahmsweise mal in den eigenen vier Wänden verweilt, lässt er es sich gerne gut gehen - und zwar mit Mikrowellengerichten. "Ich habe eine Wohnung in London, aber ich war schon seit Monaten nicht mehr dort, da ich so viel drehe", verriet Irvine. "Wenn ich in der Stadt bin, dann veranstalten ich und mein Mitbewohner gerne die Männerversion einer Dinnerparty. Wir kochen furchtbares Fast Food oder was man in der Mikrowelle aufwärmen kann und nennen das dann eine Feier", so der junge Star lachend.

Obwohl sich Irvine inzwischen einer erfolgreichen Karriere erfreut, zieht es ihn eigener Aussage zufolge nicht nach Hollywood. "Ich liebe meinen Job, aber er hat Seiten an sich, die mich verwirren", gab er zu. "Deshalb werde ich immer in London wohnen. Ich verbringe zwar viel Zeit in L.A., aber Briten haben diese tolle Art, kein großes Aufheben zu machen. Letztendlich tut dir das gut."

Heiraten kommt für den Ex von Popsängerin Ellie Goulding (27, 'Burn') übrigens noch lange nicht infrage. "Es ist schon schwer, überhaupt darüber nachzudenken, weil ich immer monatelang weg bei Dreharbeiten bin. Keine Ahnung", antwortete Jeremy Irvine abwinkend.

© Cover Media

— ANZEIGE —