Jenny McCarthy: Stinksauer auf Shia LaBeouf

Jenny McCarthy
Jenny McCarthy © coverme.com

Shia LaBeouf (27) hat sich die falsche Patchwork-Familie ausgesucht, um Stunk zu machen.

- Anzeige -

Er lästerte über Jim Carrey

Der Schauspieler ('Transformers') kritisierte auf Twitter die Papa-Qualitäten von Jim Carrey (51, 'Bruce Allmächtig'), nachdem dieser ihn bei den Golden Globes heruntergeputzt hatte. Jetzt sprang Carreys Exfreundin Jenny McCarthy (41) für den Komiker in die Bresche. "Es ist so, dass du mich attackieren kannst, aber halt meine Kinder da raus", meinte sie in der Talkshow 'The View'. "Ich bin sicher, dass es Jim genau so sieht. Jim und ich sind seit unserer Trennung Freunde und ich lernte seine Tochter Jane kennen, die ein zauberhaftes, zauberhaftes Mädchen ist."

Ihre Kommentare folgten einem Twitter-Ausbruch von Shia. Nachdem Carrey sich über ihn lustig gemacht hatte, veröffentlichte der junge Star ein Video von dessen Tochter Jane. "Wenigstens werde ich nicht wegen Sittlichkeitsvergehen auf einer Schnellstraße verhaftet. Oder verlasse nicht das Kind einer Geliebten", schrieb er in einem mittlerweile gelöschten Tweet. Wie üblich, folgte kurze Zeit später eine Entschuldigung. "Jim Carrey erklärte, dass er eng mit dem Leben seiner Tochter verbunden sei - ich akzeptiere das, bereue den Tweet zu dieser Sache. Meine Entschuldigung an beide Elternteile."

Damit konnte er Carreys Ex allerdings nicht besänftigen: "Es ist absolut unangebracht und falsch. Jim ist ein toller Vater und er liebt Jane mehr als alles andere. Ich finde, das ging einfach unter die Gürtellinie. Bei der ganzen Sache geht es darum, nicht die Kinder mit ins Spiel zu bringen", erboste sich Jenny McCarthy.

© Cover Media

— ANZEIGE —