Jenny Elvers kann jetzt mit Alkohol umgehen

Jenny Elvers kann jetzt mit Alkohol umgehen
Jenny Elvers © Cover Media

Jenny Elvers (43) macht es nichts aus, wenn in ihrer Umgebung Alkohol getrunken wird.

- Anzeige -

Alles ganz normal

Die Schauspielerin ('Knallhart') ließ sich 2012 in einer Entzugsklinik wegen ihrer Alkoholabhängigkeit behandeln und ist nun nüchtern. Wegen ihres Berufs ist sie aber natürlich häufig auf Events unterwegs, wo Alkohol einfach dazugehört. Die Lust auf Champagner packt die Blondine da allerdings nicht, wie sie nun im Interview mit 'Frau im Spiegel' versicherte:

"Ich habe genug Champagner in meinem Leben getrunken und kenne alle Sorten, alle Geschmäcker", so Jenny. "Mein Umgang ist ganz normal damit. Ich kaufe Alkohol ein, Freunde dürfen bei mir zu Hause Alkohol trinken."

Über die Themen Alkohol und Sucht sprach sie auch mit ihrem Sohn Paul (14) während ihrer Behandlung immer ganz offen. "Es war mir sehr wichtig, dass Paul mich in der Klinik besucht und sieht, dass dort ganz normale Leute sind und nicht die allerletzten Pe**er von der Parkbank", betonte Jenny weiter. "Das ist ja das Klischee der Alkoholsüchtigen. Es gibt immer einen Grund, warum Menschen wie du und ich zur Flasche oder was anderem greifen. Ich wollte mir das Leben schön trinken."

Auch beruflich geht es für Jenny nun wieder aufwärts. Nachdem sie im vergangenen Jahr als Siegerin den 'Promi Big Brother'-Container verließ, konnte sie gleich mehrere Rollen an Land ziehen. Im neuen Film von Otto Waalkes (66) ergatterte sie einen Part, außerdem spielt sie im ZDF-'Taunuskrimi' mit.

Ab morgen [21. Mai] ist sie zudem in der Kinokomödie 'Abschussfahrt' zu sehen. Die Arbeit hat ihr viel Freude bereitet, auch wenn sie nur einen Tag am Set war. "Ich habe ja nur eine Micky-Maus-kleine Rolle, aber trotzdem war es super", schwärmte Jenny Elvers im Interview mit 'Gala.de'.

Cover Media

— ANZEIGE —