Jenny Elvers-Elbertzhagen: Pipi-Pause vor Container-Einzug

Vor Aufregung drückte Jenny Elvers-Elbertzhagen die Blase
Da sieht aber jemand erleichtert aus: Jenny Elvers-Elbertzhagen drückte vor ihrem Einzug in den Promi-Container die Blase. © dpa bildfunk

Vor Aufregung drückte der Blondine die Blase

Mit einem Lächeln im Gesicht und strahlenden Augen schreitet Jenny Elvers-Elbertzhagen über den Catwalk in den Promi-Container. Doch beim genaueren Betrachten ist ihr die Aufregung sichtlich anzusehen: Die Blondine wirkt erstarrt, als würde sie auf dem Weg ins 'Promi Big Brother'-Haus die Luft anhalten. Kein Wunder - schließlich will die 41-Jährige vor 70 Kameras ihr TV-Comeback feiern.

- Anzeige -

Jenny Elvers-Elbertzhagen will es allen beweisen: "Ich bin öffentlich abgestürzt und will öffentlich wieder aufstehen", hatte die Schauspielerin der 'Bild' zu ihren Beweggründen gesagt. Doch fast ein Jahr nach ihrem alkoholisierten Auftritt in der NDR-Sendung 'DAS!' setzt sie sich mit der Teilnahme mächtig unter Druck - und dieser Druck ist schon vor dem Start der Show kaum mehr auszuhalten.

Denn wie 'Promi Big Brother'-Moderator Oliver Pocher via Twitter verriet, drückte Jenny Elvers-Elbertzhagen derart die Blase, dass sie vor dem Container-Einzug eine Pipi-Pause einlegen musste. Da aber keine Toilette in Reichweite war, wich sie kurzerhand auf einen Busch hinter einem Zaun aus. "Kleine Insider-Info von gerade ... Jenny war so aufgeregt, dass sie vorm Einzug das Gebüsch hinter der Bühne 'markiert' hat!!", schrieb Pocher auf Twitter.

Aber auch die anderen Promi-Kandidaten waren nervös, schließlich stehen die zwölf Teilnehmer 14 Tage unter der permanenten Beobachtung von 70 Kameras. Mit dabei sind neben Jenny Elvers-Elbertzhagen auch Moderatorin Marijke Amado, Entertainer Percival Duke, Schauspieler Martin Semmelrogge, Visagistin Natalia Osada, Sänger Fancy, Profiboxer Manuel Charr, Künstler Simon Desue, DJ Jan Leyk, Sängerin Sarah Joelle Jahnel, Sängerin Lucy Diakovska und Hollywoodstar David Hasselhoff.

Vor dem Einzug gab Percival Duke zu: "Ich habe schweißnasse Hände". Marijke Amado kicherte nervös und auch Natalia Osada schlotterten die Knie. "Ich habe noch nie vor so vielen Leuten gestanden", erklärte sie. Vor vielen Leute stehen wird sie in den nächsten zwei Wochen nicht - dafür aber wohl von vielen beobachtet werden.

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —