Jenny Elvers-Elbertzhagen: In der Klinik bringt ein Mann sie zum Lachen

Jenny Elvers-Elbertzhagen: In der Klinik bringt ein Mann sie zum Lachen
Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen: In der Klinik bringt ein Mann sie zum Lachen © dpa, Thomas Schulze

Schauspielerin kämpft gegen Alkoholsucht und Untergewicht

Seit einiger Zeit ist Schauspielerin Jenny Elbers-Elbertzhagen zurück in der Betty-Ford-Klinik im bayerischen Bad Brückenau. Seit November 2012 hilft ihr hier der Suchttherapeut Dr. Maciej Dryll im Kampf gegen ihre Alkoholsucht und ihr Untergewicht. „Er hat mich schon einmal geheilt, vom Alkohol, der mittlerweile so weit weg ist von mir“, sagte Jenny Elvers-Elbertzhagen zu ‚BamS‘. „Er ist derzeit der einzige erwachsene Mann, dem ich vertraue und der mich zum Lachen bringen kann.“

- Anzeige -

Die überschlanke Jenny muss nicht die ganze Zeit in der Klinik bleiben, sondern sie unterzieht sich einer sogenannten Intervalltherapie. Viermal im Jahr lässt sich die Schauspielerin für zwei Wochen selbst einweisen, um sich Unterstützung zu holen. Das Klinik-Gelände darf sie jederzeit verlassen. Pflicht sind lediglich das regelmäßige Wiegen und die Gesprächstherapie mehrmals am Tag.

Die 41-Jährige hat bereits ein wenig zugenommen, wie viel, dass will sie im Gespräch mit dem Blatt nicht verraten. Magere 46 Kilogramm wog die 1,78 Meter große Schauspielerin zuletzt. Sie solle Buttermilch trinken, habe man ihr gesagt, denn die würde ihr beim Zunehmen helfen.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —