Jenny Elvers dementiert Magersuchtsgerüchte: "Bin kerngesund und topfit"

Jenny Elvers
Jenny Elvers dementiert Magersuchtsgerüchte © imago/pixelpress, imago stock&people

Jenny Elvers (43) weiß, dass sie zu dünn ist, will aber auch zunehmen. 48 Kilo bekommt die Schauspielerin ('Knallhart') gerade mal auf die Waage und dass das bei einer Größe von 1,75 Meter nicht genug ist, ist der Blondine durchaus bewusst. Magersüchtig ist sie deshalb aber noch lange nicht, versicherte sie jetzt im 'Closer'-Magazin und nahm damit Stellung zu andauernden Gerüchte um ihren Gesundheitszustand.

- Anzeige -

Jenny Elvers: "Ich bin kerngesund!"

"Es stört mich schon, wenn mich alle Leute auf mein Gewicht ansprechen. Das hilft mir nicht, denn ich weiß selbst, dass da ein paar Kilos fehlen", sagte sie. "Ich habe nun jedem gesagt, dass ich mir des Problems bewusst bin. Das muss reichen. Wer sich Sorgen machen möchte: bitte schön! Aber verschont mich bitte mit mitleidigen Blicken und überflüssigem Getuschel oder gar Gerüchten um eine Magersucht. Ich bin kerngesund und topfit - es fehlen einfach ein paar Kilos."

Doch wieso hat Jenny denn eigentlich abgenommen? Angefangen habe alles im RTL-Dschungelcamp, in dem sie im Januar mit wenig Nahrung auskommen musste. "Ich habe in Australien sieben Kilo abgenommen. Das ist schon grenzwertig. Jetzt muss ich dringend wieder was auf die Rippen bekommen", so Jenny, die zudem erklärte, ihr Körper habe sich direkt an die geringere Essensaufnahme gewöhnt. "Man kann danach nicht sofort wieder reinhauen. Aber es ist keine Krankheit."

Nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp klagte Jenny Elvers bereits über ihren krassen Gewichtsverlust. "Ich kann nicht mehr auf etwas Hartem sitzen, das geht nicht, das tut so weh", jammerte sie damals im RTL-Interview und versicherte, dass sie gar nicht so viel abnehmen wollte. "Ich habe natürlich versucht zu essen, aber Reis und Bohnen - die haben ja auch nicht viele Kalorien. Das war schon heftig!"

Cover Media

— ANZEIGE —