Jennifer Rostock nehmen mit 'Wähl die AfD' das Parteiprogramm der AfD auf die Schippe

- Anzeige -

Jennifer Rostock: "Wählt diesen Sch**ß nicht"

Am 4. September finden in Mecklenburg-Vorpommern die Landtagswahlen statt. Für alle, die noch unsicher sind, wo sie ihr Kreuzchen setzen sollen, hat die Rockband Jennifer Rostock einen nicht ernst gemeinten Tipp: "Wähl die AfD!" - In dem Song, den die Gruppe dazu auf Facebook veröffentlichte, wird das Wahlprogramm der Partei konkret aufgearbeitet:

"Bist du alleinerziehend und willst nicht, dass der Staat dich unterstützt, dann wähl die AfD", "Drei Kinder pro Familie, Mann im Job und Frau am Herd, das will die AfD", ... Außerdem raten Sängerin Jennifer Weist (29) und Keyboarder Johannes Walter allen, die "ein bisschen chauvi und ganz schön homophob" sind, der Alternative für Deutschland ihre Stimme zu geben. Wer dagegen wolle, dass sich in dem Land etwas ändert, solle zwar wählen gehen, aber "bitte diesen Sch**ß nicht", lautet das Fazit des rund zweiminütigen Liedes.

Auch in Berlin, wo die Band derzeit zu Hause ist, gehe es bald wieder an die Wahlurnen, kommentierte die Musikgruppe den Facebook-Clip: "Dazu haben wir eine kleine Empfehlung für euch".

spot on news

— ANZEIGE —