Jennifer Lopez: Ich vermisse Butter

Jennifer Lopez
Jennifer Lopez © Cover Media

Jennifer Lopez (44) fühlt sich seit ihrer Ernährungsumstellung noch besser.

- Anzeige -

Sonst ist vegan okay

Die Sängerin ('On the Floor') begeistert seit Jahren mit ihrer fabelhaften Figur. Unlängst entschied der Star, auf eine neue Diät zu setzen, um seinen Body gesund und fit zu halten. Schon vor einigen Jahren ernährte sich Lopez eine Zeitlang als Vegetarierin, jetzt geht sie noch einen Schritt weiter: Die Latina hat alle tierischen Produkte von ihrem Speiseplan gestrichen. "Vegan zu leben bedeutet keine Milchprodukte und kein Fleisch zu essen, alles ist pflanzlich und kommt von der Erde. Das Einzige, was ich wirklich vermisse, ist Butter", räumte sie im Interview mit dem New Yorker Radiosender 'Z100' ein.

Die 'American Idol'-Jurorin empfahl jedem ihre neue Ernährungsweise. Veganer verzichten komplett auf Fleisch, Eier, Milchprodukte und andere Produkte, die von Tieren kommen. Lopez konnte dank ihrer neuen Lebensweise bereits positive Veränderungen feststellen: "Man fühlt sich besser. Ich empfehle jedem die vegane Ernährung. Wenn man aufwacht, fühlt man sich einfach besser", schwärmte sie.

Ihre jugendhafte Attitude und ihre gesteigerte positive Energie durch die neue Ernährung tragen dazu bei, dass die zweifache Mutter sich viel jünger fühlt, als sie ist. Obwohl sie mittlerweile in ihren Vierzigern ist, habe sich nicht viel verändert: "Ich liebe es, eine Frau zu sein, aber im Inneren fühle ich mich noch immer wie ein Mädchen. Und ich habe eine jugendliche Art, das denken die Leute auch über mich", erklärte sie.

Jennifer Lopez ist nicht der einzige Superstar, der eine vegane Ernährung ausprobiert. Zu Beginn des Jahres starteten Beyoncé Knowles (32, 'Single Ladies') und ihr Ehemann Jay-Z (44, 'Run This Town') ein Experiment und ernährten sich 22 Tage vegan. Das beeindruckende Ergebnis präsentierte Beyoncé dann live bei den Grammy Awards.

Cover Media

— ANZEIGE —