Jennifer Lopez: Ich glaube an die Liebe

Jennifer Lopez
Jennifer Lopez © Cover Media

Jennifer Lopez (44) hat zwar schon einige gescheiterte Beziehungen hinter sich, ihr Glaube an die Liebe ist dennoch ungebrochen.

- Anzeige -

Aber die Scheidung war schlimm

Die Musikerin ('Jenny from the block') sprach mit der amerikanischen Ausgabe des 'OK!'-Magazins eigentlich über ihre aktuelle CD 'A.K.A.' und kam darüber auf das Thema zerbrochene Beziehungen. 2011 trennte sich die Latina von ihrem letzten Ehemann Marc Anthony (45, 'Vivir mi vida'), die Scheidung wurde vergangene Woche finalisiert.

"Meine Scheidung war die härteste Sache, die ich je durchmachen musste. Aber man wird dadurch viel stärker und ich glaube an die Liebe noch genauso sehr, wie ich das immer getan habe."

Die Trennung des Paares folgte auf eine siebenjährige Ehe und nach wie vor kümmern sich die beiden gemeinsam um ihre sechs Jahre alten Zwillinge Max und Emme. J.Lo war vor Marc bereits zweimal verheiratet. Ihr neues Album konzentriert sich auf die vielen Schwierigkeiten, die sie in ihrem Liebesleben schon überwinden musste. "Meine Botschaft dreht sich immer um die Liebe. In meinen ersten Alben habe ich eher eine märchenhafte Weise gefunden, mit der ich sie beschrieben habe, es ging um das Wünschen und die Hoffnung auf die Liebe; wenn sie schief gelaufen ist oder wenn es gut lief. Dieses Album handelt immer noch von der Liebe, aber es geht darum, die Komplexitäten zu erforschen."

In der Vergangenheit war La Lopez mit einigen großen Stars zusammen, wie beispielsweise dem Hollywood-Star Ben Affleck (41, 'Company Men'). Ihre letzte Beziehung führte sie mit dem Tänzer Casper Smart (27), mit dem sie zweieinhalb Jahre zusammen war. Die Trennung wurde erst vor Kurzem bekannt, soll aber schon etwa zwei Monate zurückliegen, wie ein Insider aus dem Umfeld von Jennifer Lopez 'Just Jared' verriet.

Cover Media

— ANZEIGE —